• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich
  • alle Vergleiche & Formulare powered by Finanzen.de
berufsunfaehigkeitsversicherung-kosten

Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten

Die Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind teuer – Diese Aussage gilt es leider nicht ganz von der Hand zu weisen, sie ist aber immerhin auslegbar. Kommen verschiedene Faktoren zusammen, muss für diese Art der Versicherung tatsächlich tiefer in die Tasche gegriffen werden. Trotzdem sollte diese Tatsache niemanden davon abschrecken, den Abschluss einer entsprechenden BU zu erwägen. Der Grund: Betroffene, die berufsunfähig werden, können sich im Notfall nicht auf die soziale Absicherung verlassen. Ohne die passende BU können so mehrere hunderttausend Euro an verpassten Gehaltszahlungen auf Basis der gesamten Lebenszeit zusammenkommen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten in Höhe von ein „paar tausend Euro“ auf Lebenszeit sind da eher wenig. Gesetzliche Erwerbsminderungsrenten erreichen zudem im Durchschnitt nicht einmal ein Niveau, um ohne Grundsicherung den Alltag finanzieren zu können.

Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten – Rente nicht kaputtsparen:

  • BU-Rente bestimmt Versicherungsbeitrag
  • Beruf (Risikogruppe) beeinflusst Beitrag
  • Beiträge hängen auch vom Eintrittsalter ab
  • Übergewicht & Rauchen sind Risikofaktoren
  • Risikosportarten machen BU-Versicherung teuer
  • Beiträge über Versicherungsdauer optimieren
Wichtig: Ein passender Vergleich kann nur dann erstellt werden, wenn die Eingaben noch einmal auf mögliche Fehler geprüft und Daten richtig eingetragen werden.

1. Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten: 5 Faktoren

Beim Thema Berufsunfähigkeitsversicherung & Kosten geht es in erster Linie immer um den Beitrag. Viele Versicherte werden sich bei ihren Versicherungen für eine monatliche Zahlungsweise der Prämie entscheiden – und sehen damit schwarz auf weiß jeden Monat, was die Absicherung kostet. Hätte man sich nicht für eine günstigere BU-Versicherung und somit auch für niedrigere Beiträge entscheiden können? Eine Frage, die in diesem Ratgeber beantwortet werden soll.

Der Berufsunfähigkeitsversicherung Beitrag ist letztlich das Ergebnis einer Rechnung, in welcher verschiedene Variablen eine Rolle spielen. Die BU Versicherung Kosten spiegeln am Ende die versicherte Leistung und individuelle Rahmenbedingungen eine Rolle. Wie stark ist der Einfluss einzelner Faktoren auf die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten pro Monat?

Alter & Gesundheit: Früh abschließen lohnt sich

Der Rat, in einem jungen Alter eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen zu lassen, kommt nicht von ungefähr. Sowohl das Alter bei Eintritt in die Versicherung als auch der Gesundheitszustand fließen in die Berechnung der Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten ein. Beispiel: Für die Gothaer Berufsunfähigkeit Plus muss ein 1988 geborener Ingenieur (Architektur; Absicherung bis 67 Jahre) knapp 45 Euro pro Monat einplanen. Wäre der Versicherte zehn Jahre früher (1978) geboren, kostet der Schutz bereits mehr als 57 Euro – bei je 1.200 Euro Berufsunfähigkeitsrente.

Beim Thema Gesundheit sind Vorerkrankungen Ursache für Risikozuschläge, welche die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung deutlich nach oben treiben. Aufschläge von 25 Prozent sind hier durchaus im Rahmen. Im schlimmsten Fall droht sogar die Ablehnung durch den Versicherer. Wer seine Versicherung bereits in jungen Jahren abschließt, kann in der Regel ein gutes Ergebnis bei der Gesundheitsprüfung erzielen und infolgedessen von niedrigen Beiträgen profitieren.

Beruf & Tätigkeitsprofil: Risikoberufe bleiben draußen

Eine BU-Versicherung sorgt gegen Risiken vor, die sich aus der beruflichen Tätigkeit ergeben können. Insofern ist es nachvollziehbar, dass Versicherer sich für den ausgeübten Beruf interessieren. Statistisch trifft es:

  • Gerüstbauer
  • Dachdecker
  • Bergleute

besonders hart. Das Risiko, in diesen Berufen keine Alters- sondern eine Erwerbsminderungsrente zu beziehen, liegt in diesen drei Berufsgruppen bei wenigstens 50 Prozent. Entsprechend hoch ist die Wahrscheinlichkeit der Berufsunfähigkeit. Bei Ingenieuren und Akademikern liegt das Risiko auf der anderen Seite bei unter 10 Prozent.

Bedeutet: Wer einen körperlich fordernden bzw. handwerklichen Beruf ausübt, ist für den Versicherer ein höheres Risiko. Damit werden diese Berufsbilder bei den Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten stärker zur Kasse gebeten. Die Einordnung des Berufs in die Risikoklassen (A bis E) der BU-Versicherung macht sich bei den Beiträgen auf jeden Fall bemerkbar.

Versicherungs- & Leistungsdauer: Je kürzer, um so günstiger

Mit der passenden Versicherung soll ein Schutzschirm bis zum Erreichen der Altersrente aufgebaut werden. Seitens der Versicherer werden verschiedene Konstellationen für die Berufsunfähigkeitsversicherung angeboten. Verbraucher können sich bei der Laufzeit beispielsweise für ein Ende der BU-Versicherung mit 62 Jahren entscheiden – oder den Vertrag bis zur Regelaltersrente laufen lassen.

Im Fall der Versicherung Gothaer Berufsunfähigkeit Plus würde dies für einen 1988 geborenen Versicherten bei 1.200 BU-Rente zu einem Monatsbeitrag von knapp 30 Euro führen. Bei einer Vertragslaufzeitder BU bis 67 Jahre ist die Berufsunfähigkeitsversicherung satte 15 Euro teurer.

Tipp: Bei Krankheit gibt es für Arbeitnehmer bis zu 78 Wochen Krankengeld. Dieser Anspruch sollte in der Entscheidung für die Versicherungsdauer eine Rolle spielen. Wird diese verkürzt, sollte zumindest die Leistungsdauer der BU sich immer bis zum Beginn der Regelaltersrente erstrecken.

Höhe der BU-Rente: Nicht übertrieben sparen

Kernaspekt der Berufsunfähigkeitsversicherung bleibt die Rentenzahlung. Deren Höhe bemisst sich nach individuellen Faktoren – sprich dem an der persönlichen Lebenssituation ausgerichteten Bedarf. Spielraum, um über die Rente an den Beiträgen zu schrauben, gibt es in der Praxis wenig.

Generell ist zu raten, vorher alle anderen Optionen für niedrige Beiträge auszuloten. Deutlich bemerkbar macht sich zum Beispiel eine verkürzte Versicherungslaufzeit. Zu prüfen wäre an diesem Punkt, wie viel Spielraum sich zum Beispiel durch die abschlagsfreie Rente und den Krankengeldanspruch entsteht.

Persönliche Risikofaktoren: Extremsportler aufgepasst

Sport hält fit und gesund. Adrenalinjunkies setzen beim Bouldern oder Fallschirmspringen schnell ihre Gesundheit aufs Spiel. Berufsunfähigkeit entsteht nicht nur am Arbeitsplatz oder auf dem Weg ins Büro. Immer noch sind Hobby und Freizeit Bereiche, in denen schnell etwas passieren kann.

Und wer Extremsport betreibt, setzt sich höheren Risiken aus. Die Anbieter der Berufsunfähigkeitsversicherung haben an diesen gefahrerheblichen Umständen Interesse. Wer entsprechend aktiv in seiner Freizeit ist, muss mit höheren Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten durch Prämienzuschläge rechnen.

berufsunfaehigkeitsversicherung-kosten-sportler
Extremsportler müssen für das zusätzliche Risiko zahlen

2. Rechenbeispiel: Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wie hoch sind die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten pro Monat? Aufgrund der unterschiedlichen Einflussfaktoren, welche als Tarifierungsmerkmal eine Rolle spielen, kann der Beitrag nur an einem Beispiel exemplarisch verdeutlich werden. Je nach Situation variiert das Ergebnis aus dem Tarifrechner.

Rechenbeispiel 1: Versichern will sich in der BU-Versicherung ein Arbeitnehmer Jahrgang 1985. Ausgeübt wird die berufliche Tätigkeit eines IT-Fachmanns (ausschließlich Innendienst) mit einem Nettoeinkommen von 2.100 Euro, welches zu 75 Prozent – also 1.575 Euro – abgesichert werden soll. Der Vertrag soll bis zum 65. Lebensjahr (Möglichkeit der abschlagsfreien Verrentung) laufen.

Rechenbeispiel 2: Versichern will sich in der BU-Versicherung ein Arbeitnehmer Jahrgang 1980. Ausgeübt wird die berufliche Tätigkeit eines Einzelhandelskaufmanns. Abgesichert werden soll eine BU-Rente in Höhe von 1.350 Euro. Der Vertrag läuft bis zum 67. Lebensjahr.

3. Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten drücken: So geht’s

Die BU Versicherung Kosten summieren sich in einem Versicherungsjahr schnell auf mehrere hundert Euro. Möglichkeiten zum Sparen an den Prämien der Versicherungen werden gern genutzt. Am einfachsten ist das Ganze über die Rentenleistung. 200 Euro weniger Versicherungssumme – und schon sehen die Beiträge der Versicherungen anders aus.

Aber: Hier wird am falschen Ende gespart. Ist die von den Versicherungen gezahlte BU-Rente zu niedrig, droht im Ernstfall immer noch die Grundsicherung. Um Sparpotenzial auszuloten, ist der Blick auf die Möglichkeit der abschlagsfreien Rente durchaus anzuraten. Werden Versicherungsdauer und Leistungsdauer entsprechend ausbalanciert, ergibt sich eine neue Situation bei den Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten.

Achtung: Im Tarifrechner ist darauf zu achten, ob es sich um den Bruttobeitrag handelt – oder der Versicherer bereits Überschüsse einpreist. Ist die Differenz zwischen beiden Beträgen hoch, besteht in den folgenden Jahren das Risiko für Prämienanpassungen.

Auszuloten ist beim Thema Beitrag sparen auch die Möglichkeit, durch eine Zahlung aller sechs Monate oder 12 Monate die BU Versicherung Kosten zu drücken.

4. Darum sollten Sie eine BU abschließen

An Thema Berufsunfähigkeitsversicherung kommt eigentlich kein Erwerbstätiger vorbei – egal, ob Arbeitnehmer oder Unternehmer. Sobald durch:

  • Krankheit
  • Unfall
  • Allergien

der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann, drohen erhebliche Einschnitte bei den Finanzen. Mit der Rente wegen Erwerbsminderung existiert zwar ein grundlegender Schutz. Die Hürden auf dem Weg zur Bewilligung der EU-Rente und die Höhe machen den Schutz allerdings lückenhaft.

Betroffene müssen – angesichts der durchschnittlichen Rentenhöhe von etwa 700 Euro – die Grundsicherung auf dem Schirm haben. Spätestens die Tatsache, dass in Deutschland etwa 1,7 Millionen Menschen auf diese Form der Rente angewiesen sind, sollte die Notwendigkeit zum Schutz vor Berufsunfähigkeit unterstreichen.

5. Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung kostenlos vergleichen!

Erkrankungen oder Unfälle sind schnell passiert. Deren Folgen wirken nach – auch finanziell. Auf die soziale Sicherung wollen Sie sich nicht verlassen? Private Vorsorge ist adäquat gegen das Risiko Berufsunfähigkeit nur mit einer entsprechenden Versicherung möglich. Über den Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich finden Sie Tarife mit Leistungen, die zu Ihrer Lebenssituation passen. Um sich richtig entscheiden zu können, kommt es auch auf den Beitrag bei Ihrem Versicherer an. Stellen Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten mit dem einfach zu bedienenden Tarif-Rechner auf die Probe. Wichtig: Aussagekräftige Ergebnisse werden Sie nur erhalten, wenn alle Eingaben richtig sind!

Fazit: Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Berufs- oder Dienstunfähigkeitsversicherung Kosten stehen auf der Agenda mit ganz oben. Angesichts der Monatsbeiträge ist jeder Euro, der gespart werden kann willkommen. Allerdings wäre es ein Fehler, die Entscheidung für den passenden Versicherer allein auf die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten zu reduzieren. In der Praxis führt diese Haltung zu Fehlentscheidungen – etwa im Hinblick auf die Höhe der BU-Rente. Die Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen sind letztlich jener Aspekt, dem in hohem Maß Aufmerksamkeit zu widmen ist. Eine BU-Versicherung, die „kaputtgespart“ wird, ist im Ernstfall kaum noch relevant.
Zusammenfassung
Thema
Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten
Bewertung
51star1star1star1star1star
Jetzt unverbindliches BU-Angebot einholen!