• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich
  • alle Vergleiche & Formulare powered by Finanzen.de
rueckkaufswert-berufsunfaehigkeitsversicherung

Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung stellt eine sinnvolle Maßnahme dar, um im Falle eines Verlustes der Arbeitskraft keinen finanziellen Nöten ausgesetzt zu sein. Leider ist jedoch der Abschluss der privaten Vorsorgemaßnahme oftmals mit einem hohen Kostenfaktor verbunden. Sollten Versicherte an einen Punkt gelangen, an dem die Beiträge der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht mehr tragbar für sie sind, so können sie grundsätzlich von ihrem gesetzlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen. Dennoch, die BU kündigen sollte man nur im Notfall!

Das Wichtigste zum Rückkaufswert im Überblick:

  • Gesetzlich geregelte Kündigungsfristen einhalten
  • Nur die aktuelle BU kündigen, wenn Alternativen vorhanden sind
  • Möglichkeiten zur Überbrückung in Betracht ziehen
  • Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung in Vertrag ermitteln
Wichtig: Nur wenn allesamt Ihrer angegeben Daten korrekt sind, können Sie einen passenden Vergleich erhalten. Um somit einen Mehrwert aus dem Vergleich ziehen zu können, achten Sie bitte stets darauf, dass die Angaben zu Ihrer Person der Wahrheit entsprechen. Auf diese Weise können Sie von einem Vergleich profitieren, der speziell auf Sie zugeschnitten ist.

1. Rückkaufswert: Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen & sichern

BU KostenDie Frage, ob die private Berufsunfähigkeitsversicherung gekündigt werden sollte, darf nicht vorschnell getroffen werden. Denn kündigt man den Privatschutz ohne eine bessere Police bei einem anderen Anbieter in Aussicht zu haben, so nimmt man im Falle einer Berufsunfähigkeit ein großes finanzielles Risiko in Kauf. Auch der Abschluss einer neuen Police bei einer neuen Versicherung kann mit Problemen einhergehen. Insbesondere Menschen eines fortgeschrittenen Alters müssen sich auf mögliche Schwierigkeiten bei einem alternativen Vertrag einstellen. Ein Aspekt, der schließlich gerne in Vergessenheit gerät: Mit Eintritt in eine neue Versicherung wird in der Regel ebenfalls eine erneute Gesundheitsprüfung fällig. Diese ist nicht nur ausschlaggebend für die Höhe der Beiträge, sondern beeinflusst ebenfalls die Konditionen der privaten Vorsorge.

Dann lohnt sich nicht zu kündigen:

  • Kein alternativer Vertrag bei anderem Anbieter parat
  • Wenn BU Versicherung als Kombivertrag
  • Absagen von anderen potenziellen Versicherungen vorhanden

Ist es dennoch unumgänglich, den Vertrag zu kündigen, sollte diese im Idealfall bis zu 30 Tage nach Erhalt des Versicherungsscheins getan werden. In diesem Zeitfenster ist es dem Versicherten schließlich möglich, den Vertrag zu kündigen, ohne eine Angabe zu den Beweggründen hinterlegen zu müssen. Ist die Zeitspanne bereits überschritten, gilt es abzuwägen, ob eine Kündigung tatsächlich die beste Option für den Versicherten darstellt. Bei einer finanziellen Krise existieren schließlich alternative Möglichkeiten, um die Kosten der Beiträge zeitweise zu senken, ohne gleich den Anspruch auf eine Rente zu verlieren.

Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung: Hohe Abschläge sind üblich

Sollte jedoch der Wunsch, den Vertrag bei der Versicherung zu kündigen, eine fest beschlossene Sache sein, so gilt: Unbedingt nach dem Rückkaufswert der Berufsunfähigkeitsversicherung fragen. Dieser Rückkaufswert gibt, wie der Name bereits erahnen lässt, Aufschluss über den Wert der Berufsunfähigkeitsversicherung und sorgt dafür, dass der Versicherte diesen auch von der Versicherung  ausgezahlt bekommt, wenn er kündigt.

Wie hoch der Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung dabei ausfällt, wird von Versicherung zu Versicherung individuell geregelt und hängt oftmals von den im Vertrag getroffenen Vereinbarungen ab. Auch die Laufzeit der Versicherung sowie eventuelle mit dem Rückkauf verbundene Kosten können mögliche Faktoren sein, die auf den Rückkaufswert Einfluss nehmen.

Gut zu wissen: Wie hoch der Rückkaufswert Ihrer BU Versicherung tatsächlich ausfällt, erfahren Sie nur von Ihrem Versicherer. Es existiert zwar die Möglichkeit, mithilfe von Online-Rechnern den etwaigen Rückkaufswert zu bestimmen, die exakte Summe kann jedoch nur von der Versicherungsgesellschaft errechnet werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung Rückkaufswert nicht immer vorhanden

Insbesondere Versicherte, die erst vor einigen Monaten oder Jahren ihre Versicherung abgeschlossen haben, sollten nicht allzu sehr auf einen Rückkaufswert vertrauen, da ihre Beiträge zunächst die mit dem Vertragsabschluss anfallenden Kosten begleichen müssen. Nicht jede private Berufsunfähigkeitsversicherung besitzt somit automatisch einen Rückkaufswert. Manche Versicherte laufen infolgedessen Gefahr, nach Kündigung ihres Vertrags komplett leer auszugehen.

Sollte ein Rückkaufswert tatsächlich vorhanden sein, so empfiehlt sich, dessen Höhe zu ermitteln, noch bevor der Vertrag beendet wird. Ist der Rückkaufswert der Berufsunfähigkeitsversicherung nämlich geringer als die Summe der bisherigen eingezahlten Beiträge, so ist die Kündigung unwirtschaftlich. Bei einer Vertragsauflösung würde der Versicherte schließlich ein großes Minus in Kauf nehmen müssen.

2. Beitragsfreie BU: Alternative zum Rückkaufswert

Wie bereits erwähnt: Die Berufsunfähigkeitsversicherung zu kündigen, bedeutet zwar keinen großen Aufwand, jedoch kann eine solche Vertragsauflösung weittragende Konsequenzen für den Versicherten haben. Ist ein Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung ebenfalls nicht vorhanden, muss zudem mit einem finanziellen Verlust gerechnet werden. Erwerbstätige, die ihre Versicherungen kündigen möchten, sollten dies nur tun, wenn:

  • Die Beiträge zu hoch sind
  • Die Versicherung unzureichend leistet

Wird der Service der Versicherung allgemein als mangelhaft empfunden und um die Auszahlung der Rente gebangt, kann ein Wechsel zu einem anderen Anbieter durchaus sinnvoll sein. Dieser Wechsel der Versicherungen  sollte jedoch nur geschehen, wenn Aussichten auf einen besseren Vertrag vorhanden sind. Denn im Ernstfall durch das Fehlen der passenden Versicherungen keinen Schutz zu besitzen und ohne Rente leben zu müssen, kann verheerende Folgen haben. Soweit muss es allerdings gar nicht kommen. Sollte eine Kündigung aufgrund von Zahlungsproblemen in Betracht gezogen werden, existieren durchaus Alternativen, um den Beitrag zu senken.

Den Vertrag beitragsfrei stellen

Können die Rechnungen der Versicherung aufgrund von Zahlungsproblemen nicht mehr beglichen werden, existiert die Möglichkeit, den Vertrag vom Versicherer beitragsfrei stellen zu lassen. Dies bedeutet für den Versicherten, dass er für eine begrenzte Zeit von den Kosten seiner privaten Vorsorge freigestellt wird, im Gegenzug muss er jedoch im Falle einer Berufsunfähigkeit mit einer stark reduzierten Rente rechnen. Die Entscheidung zur Beitragsfreistellung sollte somit aufgrund der im Ernstfall eingeschränkten Rente nicht leichtfertig getroffen werden.

Doch Vorsicht: Viele Versicherungen bestehen auf eine erneute Gesundheitsprüfung bei Wiederherstellung des ursprünglichen Vertrags. Um beim alten Versicherer am Ende nicht einen höheren Beitrag zahlen zu müssen als am Anfang des Vertragsabschlusses, sollte vorab Rückmeldung von der Versicherung diesbezüglich erfolgen.

Tipp: Sie spielen mit dem Gedanken, Ihre Versicherung beitragsfrei zu stellen, fürchten jedoch im Falle einer Berufsunfähigkeit um eine zu geringe Berufsunfähigkeitsrente? Wie hoch Ihre Prämien wären, falls Sie Ihren Tarif beitragsfrei stellen würden, ist oftmals der jährlichen Standmitteilung der Versicherung zu entnehmen.

Beiträge zinslos stunden lassen

Eine weitere Möglichkeit, um den Versicherungsschutz bei Zahlungsproblemen nicht aufgeben zu müssen: Den Beitrag stunden lassen! Für den Versicherten bedeutet dies, dass er für einen gewissen Zeitraum, meist 12 bis 18 Monate, keinen regelmäßigen Beitrag bei dem Versicherer zahlen muss. Die aufgestauten Beiträge werden erst nach Ablauf der festgelegten Zeitdauer nachgezahlt. Sollte in diesem Zeitraum eine Berufsunfähigkeit vorliegen, so bleibt der vereinbarte Schutz und somit die Zahlung der Rente durch den Versicherer unter Vorbehalt bestehen, bis die Beiträge nachgezahlt werden.

Vertragsbestandteile kündigen

Eine dritte Möglichkeit, um die Beiträge der BU Versicherung bei dem jeweiligen Anbieter senken zu können, ohne gleich auf die gesamte Rente verzichten zu müssen, stellt die Kündigung einzelner Vertragsbestandteile dar. Dadurch können Versicherte die Kosten ebenfalls senken, ohne gleich auf den gesamten Schutz ihrer Versicherungen verzichten zu müssen. Sollten die Kosten der BU Versicherung vom Versicherten nicht mehr gestemmt werden können, kann dieses Vorgehen durchaus Abhilfe schaffen. Nichtsdestotrotz muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Streichung der Versicherungsbestandteile beim Anbieter im Falle einer Berufsunfähigkeit zu einer verringerten Rente führen kann.

3. Rückkaufswert ausgeschlossen: Muss festgehalten werden

Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung? Welches Recht habe ich im Falle einer Kündigung eigentlich? Versicherte, die ihre private Versicherung kündigen möchten, werden oftmals für ihre Entscheidung kritisiert. Nicht ganz zu Unrecht, denn der Ausweg „Kündigung“ ist oftmals mit hohen finanziellen Verlusten gepflastert.

Komplett stillschweigend brauchen Versicherte diese Verluste gegenüber ihren Versicherungen jedoch nicht hinnehmen. Schließlich handelt es sich bei der vorzeitigen Beendigung einer Berufsunfähigkeitsversicherung nicht in erster Linie um eine Kündigung, sondern um einen Verkauf. Sollte die Versicherung sich weigern, einen Rückkaufswert zur Berufsunfähigkeitsversicherung zu erstatten, so sollten Versicherte auf jeden Fall einen Blick in die Vertragsbedingungen werfen. Einen Rückkaufswert darf die Versicherung schließlich nur gänzlich ablehnen, wenn dies vor Vertragsschluss eindeutig festgehalten wurde. Versicherte sollten demnach prüfen, ob die Ablehnung des Rückkaufswertes vertraglich geregelt wurde und somit rechtsgültig ist.

Rückkaufswert: Berufsunfähigkeitsversicherung will nicht zahlen

Verweigert die Versicherung die Zahlung, so muss sie dies im Vertrag eindeutig festgehalten werden. Andernfalls ist eine solche Verweigerung nicht rechtsgültig. Damit Versicherte auf Nummer sichergehen können, sollten sie ein Rückkaufsrecht bereits vor Versicherungsbeginn mit dem Anbieter vertraglich festlegen. Doch Vorsicht: Auch wenn ein Rückkaufswert Berufsunfähigkeitsversicherung vertraglich mit dem Versicherer geregelt wurde, ist man zwangsläufig nicht zu 100 Prozent gegen finanzielle Verluste geschützt. Denn insbesondere in den Anfangsjahren ist der Rückkaufswert der Berufsunfähigkeitsversicherung äußerst knapp bemessen. Dies rührt daher, dass in der Anfangslaufzeit lediglich die mit Vertragsabschluss anfallenden Kosten und Gebühren durch die Versicherungsbeiträge beglichen werden.

4. Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung online vergleichen!

Sie möchten gerne Ihren Schutz ausweiten und mittels einer Berufsunfähigkeitsversicherung gewissenhaft in die Zukunft blicken? Das A und O bei dem Abschließen einer Berufsunfähigkeitsversicherung lautet Tarife vergleichen! Denn lediglich auf Basis eines ausführlichen Vergleichs können Sie den besten Tarif zu den besten Konditionen ermitteln. Mit dem Online-Tarifvergleich erhalten Sie einen Gesamteindruck von den bestehenden Tarifen und können bereits vor Vertragsbeginn Informationen zu Ihren favorisierten Versicherern beziehen.

Fazit: Kündigung einer BU sei gut überlegt

Die private BU Versicherung zu kündigen, ist zwar generell möglich, jedoch sollte ein Vertragsende gut durchdacht sein. Denn ist die Kündigung erstmals ausgesprochen, ist eine Wiederaufnahme nicht mehr möglich. Vor allem für Personen mit einem beeinträchtigten Gesundheitszustand kann dies verheerende Folgen haben, da ihre Chancen auf einen Vertrag bei einer alternativen Versicherung meist gering sind. Versicherte, die lediglich die Kosten ihrer Beiträge sparen möchten, aber nicht grundlegend an einer Kündigung interessiert sind, können zudem auf Alternativen zurückgreifen, um ihre Beiträge zu senken. Ist eine Kündigung unumgänglich, so sollten sich Versicherte über den Rückkaufswert ihrer Versicherung informieren und so finanzielle Verluste einschränken.
Jetzt unverbindliches BU-Angebot einholen!