• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich
  • alle Vergleiche & Formulare powered by Finanzen.de
berufsunfaehigkeitsversicherung-kuendigen

Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen

Kann ich meine private Berufsunfähigkeitsversicherung bei meinem derzeitigen Versicherer kündigen und zu einem neuen Anbieter wechseln? Im Alltag kann man sich diese Frage durchaus stellen. Beispiel: Aufgrund von Arbeitslosigkeit fällt es immer schwerer, den Beitrag für die Versicherung aufzubringen – sprich die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten zu tragen. An diesem Punkt liegt der Wunsch nahe, überflüssigen „Ballast“ in Form privater Versicherungen loszuwerden. Allerdings sollte jeder Versicherte beim Thema Kündigung & Berufsunfähigkeitsversicherung kurz darüber nachdenken, was damit aufgegeben wird. Ohne Beruf und privater BU-Versicherung wird es im Falle einer Berufsunfähigkeit schwer, die entstehende finanzielle Lücke adäquat zu schließen. Mit der passenden Versicherung sind Sie auch im Ernstfall dank monatlicher Rente bestens abgesichert und müssen nicht über Jahre hinweg Existenzängste befürchten.

Kündigung Berufsunfähigkeitsversicherung – was besonders wichtig ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber:

  • Widerrufsfrist direkt nach Vertragsabschluss
  • Beitragsfreistellung eventuell besser als Kündigung Berufsunfähigkeitsversicherung
  • BUZ besonders intensiv vor Kündigung Berufsunfähigkeitsversicherung prüfen
  • Kündigungsfristen bei Versicherungen beachten
  • Beim Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen Auszahlung der Beiträge unwahrscheinlich
Wichtig: Ein passender Vergleich kann nur dann erstellt werden, wenn die Eingaben noch einmal auf mögliche Fehler geprüft und Daten richtig eingetragen werden.Nur so erhalten Sie einen Vergleich, der ideal auf Sie zugeschnitten ist.

1. Private Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen: Mögliche Gründe

BU KostenDas Risiko der Berufsunfähigkeit wird nach wie vor leider unterschätzt. Durch die private BU-Versicherung wird die finanzielle Lücke geschlossen. Im besten Fall halten Versicherungsnehmer den Vertrag bei ihrem Versicherer bis zum Schluss durch.

Häufig fällt nach der Unterschrift auf, dass der Tarif doch nicht die beste Wahl war bzw. alternative Versicherungen mit besseren Angeboten locken. Wie ist in diesem Moment zu reagieren? Das Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen gehört zu jenen Themenbereichen, mit denen sich Verbraucher regelmäßig schwertun. Hintergrund: Wird der Vertrag bei dem derzeitigen Versicherer aufgelöst, geht der Schutzschirm verloren. Für die Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung beim aktuellen Versicherer sprechen Gründe wie:

  • Beiträge für den Vertrag zu hoch
  • Versicherungen zahlen bei Berufsunfähigkeit unzureichende Rente
  • Anbieter besitzt Verweisungsrechte
  • Dynamik oder Nachversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten und die Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen sind in ihrer Relevanz für die Kündigung offensichtlich.

Wie sieht es mit den anderen Punkten aus? In jedem Fall sollte über Kündigung und Wechsel nachgedacht werden, wenn der alte Vertrag zur BU noch die abstrakte Verweisung enthält. Fehlt in der Police eine Dynamisierung, ist die Entscheidung abzuwägen bzw. nach neuen Versicherungen zu suchen.

Tipp: Wenn Sie innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss Ihrer Police merken, dass Sie die falsche Entscheidung getroffen haben, ist eine Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung überflüssig. Mithilfe des Widerrufs lässt sich noch schnell ohne  größere Hürden aus der BU-Versicherung wieder aussteigen.

2. Kündigungsfrist: Abhängig von den Bedingungen

Generell lassen sich Versicherungsverträge auf zwei Arten beenden:

  • ordentliche Kündigung
  • außerordentliche Kündigung.

Für erstgenannten Fall gilt es, die Kündigungsfristen im Auge zu behalten. Letztere ergeben sich aus den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) bzw. dem VVG. Letzteres schreibt für eine Versicherung, die auf unbestimmte Zeit gültig ist, die Möglichkeit zur Kündigung mit Ablauf der Versicherungsperiode vor.

Die hierfür geltende Berufsunfähigkeitsversicherung Kündigungsfrist kann zwischen einem Monat und drei Monaten betragen. Welche Fristen Versicherte in der BU-Versicherung einzuhalten haben, ergibt sich nur durch den Blick in die Versicherungsbedingungen, da die Gesellschaften die Fristen ihrer Angebote unterschiedlich auslegen.

Tipp: Die Kündigung wird von Gesellschaften häufig an die Beitragszahlungstermine gekoppelt. Bei unterjähriger Zahlung der Prämie kann dann auch monatlich, viertel- oder halbjährlich der Vertrag zur BU-Versicherung beendet werden.

Eines ist unbedingt zu beachten: Die selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung und eine BUZ unterscheiden sich beim Thema Kündigung. Letztere wird in diesem Punkt an den Hauptvertrag gekoppelt.

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: Besonderheiten der Kündigung

Die BUZ bietet gerade im Hinblick auf das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung absetzen einige Vorteile. Versicherte haben die Möglichkeit, die Prämien steuerlich über den Altersvorsorgeaufwand geltend zu machen.

Bei der Kündigung besteht allerdings die Gefahr, dass ein Vertragsende der BUZ sich auch auf den Hauptvertrag auswirkt. Um unangenehmen Überraschungen aus dem Weg zu gehen, ist an dieser Stelle unbedingt ein Blick in die Vertrags-/Versicherungsbedingungen nötig.

3. Kündigung: Das passiert mit Ihren Beiträgen

Gibt´s beim Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen Geld zurück? Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten. Ausschlaggebend beim Thema Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen + Auszahlung der eingezahlten Beiträge sind die Versicherungsbedingungen. Aber selbst falls ein Rückkaufswert gilt, ist das Ganze höchstwahrscheinlich ein Verlustgeschäft.

Zwar sind die Versicherer nach § 169 VVG zur Auszahlung der Rückkaufswerte verpflichtet. Ob Tarife in der Praxis aber tatsächlich einen entsprechenden Wert besitzen, ist eine andere Frage. Entsprechende Informationen können Sie den Unterlagen zur BU-Versicherung entnehmen. Wichtig: Ob im Tarif eine Auszahlung überhaupt möglich ist, lässt sich über die Versicherungsbedingungen herausfinden.

Das Thema Rückkaufswert gewinnt an Bedeutung im Bereich der Zusatztarife, welche beispielsweise zu einer Rentenversicherung abgeschlossen werden können. Die Prüfung, wie sich BUZ und Hauptvertrag in diesem Zusammenhang verhalten, ist unbedingt anzuraten.

4. Vorlage: So einfach Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen

Verbraucher tun sich mitunter schwer, wenn es um die Formulierung des Kündigungsschreibens geht. Daher haben wir ein Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen Muster entwickelt. Der Vorteil: Sie als Versicherter können die Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen Vorlage für das Kündigungsschreiben heranziehen und Ihre Daten aus dem Versicherungsvertrag einsetzen.

[Muster (bitte Muster hinterlegen)]

Denken Sie bitte immer daran, persönliche Daten – also:

  • Vorname
  • Nachname
  • Adresse

und die Versicherungsnummer sowie das Datum anzugeben.

Tipp: Damit die Kündigung reibungslos abläuft, ist die Kündigungsfrist im Auge zu behalten. Hierfür relevante Infos stehen in Ihrem Vertrag.

Sofern alle Angaben gemacht sind, unterschreiben Sie unsere Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen Vorlage und verschicken die Kündigung am besten per Einschreiben mit Rückschein. Der parallele Versand via Fax gibt zusätzlich Sicherheit, dass die Kündigung auch ankommt.

5. Fünf Szenarien, wann Sie von einer Kündigung absehen sollten

Wechsel und Kündigung einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach Prämienerhöhungen oder bei unzureichenden Leistungen sind legitim. Es gibt Situationen, in denen Sie als Versicherter aber vom Ende des Vertrages absehen sollten. Welche Szenarien sprechen gegen das Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen?

  • Szenario 1 – Keine Anschlussversicherung: Wer sich bisher um noch keine neue BU gekümmert hat, sollte von einer Kündigung vorerst absehen. Solange noch kein neuer Vertrag abgeschlossen wurde, ist das Risiko für eine Versorgungslücke im Falle einer Berufsunfähigkeit einfach zu groß.
  • Szenario 2 – Leistungsverschlechterung: Wird die alte Versicherung gekündigt und eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung gefunden, muss der neue Vertrag besser oder günstiger (bei gleicher Leistung) sein. Ist dies nicht der Fall, wäre der Wechsel zu neuen Versicherungen schlichtweg Unsinn.
  • Szenario 3 – Wechsel aus Bisex-Tarif: Seit 2012 gilt in der BU-Versicherung das Unisex-Prinzip. Männer, die ihren Vertrag vorher abgeschlossen haben, werden mit höheren Prämien rechnen müssen. Es ist sehr individuell zu prüfen, ob sich die Kündigung wirklich bezahlt macht – was häufig nicht der Fall sein wird.
  • Szenario 4 – Erkrankungen seit Vertragsschluss: In der Berufsunfähigkeitsversicherung spielen Vorerkrankungen eine Rolle. Im Rahmen einer Kündigung Berufsunfähigkeitsversicherung kann sich dies als Nachteil erweisen – wenn eine neue Versicherung abgeschlossen werden soll.
  • Szenario 5 – Ablehnung neuer Versicherer: Auch wenn es eine bittere Pille ist – lehnt ein neuer Versicherer den Antrag ab, ist von einer Kündigung beim aktuellen Anbieter der BU abzuraten. Das Risiko ist groß, durch unüberlegte Handlungen ohne Schutz dazustehen.

Sofern die Kündigung beim derzeitigen Anbieter nicht in Frage kommt, kann eine Beitragsfreistellung des Vertrags eine Alternative sein. So bleiben die Police und der Schutz – wenn auch zu etwas anderen Konditionen – erhalten.

6. Wechsel statt Verzicht: Jetzt BU online vergleichen!

Beitragserhöhungen, die abstrakte Verweisung oder eine fehlende Nachversicherungsgarantie – es gibt unterschiedliche Gründe für das Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen. Ein Schritt, den Sie sich gut überlegen müssen. Lösen Sie Ihre Police vorschnell auf, sparen Sie zwar Geld, dafür stehen Sie am Ende jedoch ohne Absicherung da. Nutzen Sie unseren Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich, um sich ein Bild vom Markt zu machen. Mit dem passenden Vergleich können Sie ermitteln, welcher Versicherer für Sie in Frage kommt. Die Rente ist dabei nur ein wichtiger Punkt. Achten Sie im Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner auch auf Aspekte wie die Verweisung – um alte Fehler nicht zu wiederholen und die ideale Altersvorsorge zu finden!

Fazit: Die Kündigung sollte gut durchdacht sein

Im ersten Moment ist die Kündigung einer BU-Versicherung keine große Sache. Allerdings zeigen Praxiserfahrungen, dass an dieser Stelle so Einiges schief laufen kann. Besonders wenn Versicherte keine Anschlussversicherung haben, entstehen in der Regel Lücken in der Absicherung. Wer alles richtig machen will, muss sich nicht nur um die Berufsunfähigkeitsversicherung Kündigungsfrist oder ein Muster zur Kündigung kümmern. Es kommt darauf an, auch in den kommenden Jahren abgesichert zu sein – und eventuell auf das Kündigen zu verzichten. Als Alternative bleibt immer noch die Beitragsfreistellung.
Zusammenfassung
Thema
Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen
Bewertung
51star1star1star1star1star
Jetzt unverbindliches BU-Angebot einholen!