• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich
  • alle Vergleiche & Formulare powered by Finanzen.de

Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung 2018

Möglicher Beitrag

28,86€*

Anmerkungen s. Rechenbeispiel

Die Swiss Life AG ist der größte Lebensversicherungskonzern der Schweiz, deren Geschäftsgebiet weit über die Ländergrenzen hinausgeht. Auch in Deutschland ist die Swiss Life mit der Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung bekannt – eine deutsche Niederlassung mit Hauptsitz in Garching bei München ist vorhanden. Nicht umsonst wurde die Swiss Life Deutschland durch das Wirtschaftsmagazin Focus Money als „Kundenliebling 2017“ ausgezeichnet – in der Kategorie „Versicherung“ gilt der Anbieter als beliebteste Marke Deutschlands. Das hat der Versicherer unter anderem der Swiss Life BU Versicherung zu verdanken, die mit mehr als 400.000 BU-Verträgen über 2/3 der abgeschlossenen Verträge ausmacht. Die Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung wollen wir in diesem Bericht im Detail unter die Lupe nehmen und unsere Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrungen kundtun.

Die wichtigsten Fakten zur Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung:

  • Auszeichnung zum Kundenliebling 2017 durch Focus Money
  • Verzicht auf die abstrakte Verweisung
  • Tarif für junge Leute zwischen 10 und 35 Jahren im Angebot
  • Viele sinnvolle Zusatzmodule auf Wunsch wählbar

Auf einen Blick

Gründungsjahr1857 gegründet & Sitz in Zürich, Schweiz
Websitewww.swisslife.de
Abstrakte VerweisungNein
Konkrete VerweisungJa
Prognosezeitraum6 Monate
100% BU-Rente ab...50%, Staffelregelung möglich
Rente auch im PflegefallJa
Weltweiter SchutzJa
RabattNein
BeitragsrückgewährNein
NachversicherungsgarantieJa
KundenservicePer Live-Chat, E-Mail, Telefon, Fax und vor Ort

Swiss Life Tarif Beispiel

Um für Sie einen guten Überblick zu ermöglichen, haben wir bestimmte Rahmenbedingungen eines typischen Angestellten, Beamten und Selbstständigen festgelegt und dann die Beiträge für gewünschte Rente sowie das Renteneintrittsalter variiert und mit Beiträgen dargestellt.

  • Alter: 24 Jahre
  • Berufsstatus: Angestellt, Verbeamtet, Selbstständig
  • Berufsart: ohne körperliche Tätigkeit
  • Akademiker: Nein
  • Raucher / Nichtraucher: Nichtraucher
  • Versicherungsbeginn: 01.01.2018

Absicherung für Angestellte bis zum 67. Lebensjahr

Absicherung für Beamte bis zum 63. Lebensjahr

Absicherung für Selbstständige bis zum 67. Lebensjahr

*Die dargestellten Werte dienen ausschließlich zu Illustrationszwecken, die Werte können nicht garantiert werden.

Sie glauben die Swiss Life könnte die richtige BU für Sie sein oder Sie wollen einfach einmal einen kostenlos & unverbindlichen Vergleich starten? Dann nutzen Sie dafür das folgende Formular:

Achtung: Bitte prüfen Sie, dass die eingegebenen Daten korrekt und vollständig sind. Ansonsten kann leider kein Vergleich erstellt werden.

1. Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung: Überblick 2018

Das Risiko einer Berufsunfähigkeit wird von vielen unterschätzt. Viele Menschen haben aufgrund der vermeintlich hohen monatlichen Kosten noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen – dabei weisen Verbraucherschützer immer wieder auf das hohe Risiko hin: Laut Statistiken wird in Deutschland jeder Vierte vor dem Eintritt des Rentenalters berufsunfähig. Da die gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente bzw. Erwerbsminderungsrente in den meisten Fällen nicht ausreicht, empfehlen Verbraucherschützer eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Ob die Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie in Frage kommt, wollen wir in diesem Bericht klären.

Video: Überblick zur Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung

Kosten pro Monat: Junge Erwachsene profitieren von günstigen Beiträgen

BU Kosten

Die Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung adressiert jede Berufsgruppe und jede Altersklasse. Bereits ab einem Eintrittsalter von 10 Jahren kann die Swiss Life BU Versicherung abgeschlossen werden, maximal jedoch bis zum 55. Lebensjahr – die Versicherung selbst kann dann bis zum 67. Lebensjahr laufen. Bei der Swiss Life gilt eine Mindestversicherungssumme von 2.400 Euro pro Jahr, das entspricht einer monatlichen Berufsunfähigkeitsrente von 200 Euro pro Monat. Maximal kann eine Versicherungssumme von jährlich 66.000 Euro versichert werden.

Im Rahmen des Versicherungsantrags erfolgt eine Risikoprüfung, welche aus einer Gesundheitsprüfung, einer wirtschaftlichen Prüfung sowie einer Prüfung der Berufsrisiken besteht. Die Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung ist hier sehr gründlich, um eine angemessen Berufsunfähigkeitsschutz zu bieten. Doch was heißt angemessen und sich auch die monatlichen Beiträge angemessen?

Unsere Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrungen haben uns Folgendes gelehrt: Die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten der Swiss Life können nicht einfach pauschal genannt werden. Sie hängen von verschiedenen Faktoren ab. Da wäre zum einen die Berufsgruppe, welche für die Einordnung in eine Risikoklasse genutzt wird. Hinzu kommt die gewünschte Berufsunfähigkeitsrente Höhe: Wer im Falle einer BU 1.500 Euro monatliche Rente erhalten möchte, muss selbstverständlich mit einem höheren Beitrag rechnen, als derjenige, der nur 1.000 Euro Rente erhalten möchte. Nicht zuletzt spielen auch das Eintrittsalter sowie das Schlussalter eine zentrale Rolle.

Die Kosten für die Swiss Life BU belaufen sich auf 28,86 Euro pro Monat unter den folgenden Bedingungen: Alter 24 Jahre, Verbeamtet, Schlussalter 63 Jahre, Nichtraucher, Beruf ohne körperliche Tätigkeit, Höhe der BU-Rente 1.000 Euro.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Erwachsene bietet ganz ähnliche Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen wie der Top-Tarif der Swiss Life BU, ist allerdings für Schüler, Studenten und Azubis vorbehalten. Im Rahmen des Versicherungsabschlusses zwischen dem 10 und 30 Lebensjahr findet keine wirtschaftliche Prüfung statt. Der Tarif BU 4U hat auch etwas andere Grenzen für die Berufsunfähigkeitsrente:

  • Azubis: Maximale BU Rente von 1.000 Euro pro Monat
  • Bachelorstudenten: Maximal 1.250 Euro pro Monat
  • Masterstudenten: Maximal 1.500 Euro pro Monat

Der größte Vorteil der BU 4U liegt in den geringen Beiträgen: Die versicherte Person genießt von Anfang an den vollen Schutz, auf Wunsch zu einem reduzierten Beitrag.

Positiv: Die monatlichen Beiträge sind nicht fix oder final. Die versicherte Person hat verschiedene Möglichkeiten die Leistungen zu erhöhen, wodurch auch ein höherer Beitrag resultiert. Es ist aber auch eine Senkung des Beitrags möglich: Wer in einen risikoarmen Beruf wechselt, kann eine Senkung des Beitrags beantragen: Nach unseren Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrungen ist der Anbieter bereit, eine günstigere Einordnung der Risikoklasse vorzunehmen. Die Einordnung in eine teurere Risikoklasse wird hingegen nicht vorgenommen.

Beitrags- & Rentenanpassungen: Nachversicherungsgarantie & Co.

BU BeitragserhöhungenNach unseren Swiss Life BU Erfahrungen gelingt es dem Versicherer jedes Jahr aufs Neue einen Überschuss zu generieren. Dadurch kann gewährleistet werden, dass die versicherte Person nicht mit unerwünschten Beitragserhöhungen konfrontiert wird. Auch die Einstiegsbeiträge der letzten Jahre weisen keine Auffälligkeiten auf – die Swiss Life scheint eine sichere Finanzstärke zu besitzen.

Um ein gewisses Maß an Flexibilität zu gewährleisten, bietet die Versicherung seinen Kunden aber verschiedene Möglichkeiten, aus eigenem Interesse die Beiträge und die damit verbundenen Leistungen bzw. die Rente zu erhöhen:

Da wäre zum Beispiel die Nachversicherungsgarantie, welche zu gewissen Anlässen eine Erhöhung der Leistungen ermöglicht, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung (Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen) stattfinden muss. Dazu gehören unter anderem die folgenden Events:

  • Heirat oder Eintragung einer Lebenspartnerschaft
  • Scheidung oder Auflösung der Lebenspartnerschaft
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Abschluss einer anerkannten beruflichen Qualifikation
  • Gehalterhöhung in größerem Maße

Darüber hinaus kann auch eine Beitragsdynamik vereinbart werden. Dabei handelt es sich um eine jährliche Anpassung der Beiträge und Leistungen um einen gewissen Prozentsatz. Diese regelmäßige Erhöhung der Beiträge und Leistungen dient in erster Line der Berücksichtigung der Inflation sowie zur Vorbeugung von kleineren Gehaltserhöhungen und damit verbundenen Lebensstandardsteigerungen im Laufe der Jahre. Die jährliche Anpassung kann bis zum 55. Lebensjahr erfolgen. Der Beitragsdynamik eines Jahres kann problemlos widersprochen werden – dies ist auch mehr als dreimal hintereinander möglich.

Eine Erweiterung der Beitragsdynamik stellt die Leistungsdynamik dar. Der Tarif Swiss Life BU ermöglicht eine garantierte Steigerung der Rente im Falle einer Berufsunfähigkeit von 1, 2 oder 3 Prozent pro Jahr. Beim Tarif für junge Leute ist die Leistungsdynamik auf ein Prozent pro Jahr begrenzt. Damit braucht sich die Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich mit anderen Versicherungen keineswegs verstecken.

Abstrakte & Konkrete Verweisung: Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung

BU VerweisungNur noch wenige Versicherungen setzten auf die abstrakte Verweisung in ihren Tarifen. Die meisten potenziell Versicherten legen heutzutage großen Wert darauf, dass im Falle einer Berufsunfähigkeit im bisherigen Beruf keine abstrakte Verweisung auf einen anderen Beruf stattfinden darf – womit der Leistungsantrag dann abgelehnt werden würde. Alle, die darauf Wert legen, werden bei der Swiss Life fündig.

Nach unseren Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrungen verzichtet der Versicherer in allen Tarifen auf die abstrakte Verweisung. Sowohl im Tarif BU sowie BU 4U findet im Falle eines Falles keine abstrakte Verweisung statt. Eine konkrete Verweisung ist hingegen möglich: Sollte die versicherte Person zum Zeitpunkt des Leistungsantrags bereits einen anderen Beruf ausführen, der seiner bisherigen Lebensstellung entspricht, kann mit Verweis auf diese konkrete Tätigkeit die Leistung verwehrt werden und die private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht. Die handhaben jedoch alle Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich so.

Prognosezeitraum & Bedeutung: 3 Jahre oder 6 Monate?

BU Prognosezeitraum

Der Prognosezeitraum gibt an, für wie lange mindestens eine Berufsunfähigkeit vorliegen muss, damit die Leistungspflicht der Berufsunfähigkeitsversicherung besteht. Einige Versicherer setzen auf einen Prognosezeitraum von 3 Jahren, andere auf einen verkürzten Zeitraum von sechs Monaten – sechs Monate entspricht der deutlich verbraucherfreundlichen Lösung.

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung der Swiss Life hat in den Versicherungsbedingungen einen Prognosezeitraum von sechs Monaten festgelegt. So haben auch Versicherte, bei denen Zweifel bestehen, ob die Berufsunfähigkeit von extrem langer Dauer sein wird, die Chance auf die so wichtige Berufsunfähigkeitsrente. Wer den monatlichen Beitrag etwas reduzieren möchte, kann auf Wunsch eine Karenzzeit in die Bedingungen des Vertrags aufnehmen – es sind 3 oder 6 Monate möglich. Im Falle einer Berufsunfähigkeit würden die Leistungen nicht direkt mit Eintritt der BU erbracht werden, sondern ist mit Ablauf der Karenzzeit.

Hinweis: Standardmäßig ist keine Karenzzeit bzw. eine Karenzzeit von null Monaten festgelegt. Außerdem werden die Leistungen üblicherweise auch rückwirkend geleistet. Sollte der Leistungsantrag also ein paar Monate in Anspruch nehmen oder die Prognose auf sich warten lassen, wird bei Leistungsbestätigung rückwirkend bis zum Zeitpunkt des Eintritts der Berufsunfähigkeit die Berufsunfähigkeitsrente gezahlt.

Benötigter Berufsunfähigkeitsgrad für Rente: 50% oder Staffellösung?

BU Berufsunfaehigkeitsgrad

Damit die Leistungspflicht der Swiss Life SBU vorliegt, muss nicht nur der Prognosezeitraum von sechs Monaten erfüllt sein, auch der notwendige Berufsunfähigkeitsgrad muss vorliegen. Dieser liegt standardmäßig bei 50 Prozent. Kann die versicherte Person ihren bisherigen Beruf nicht mehr zu mindestens 50 Prozent ausführen, gilt sie als berufsunfähig. Sollte ein Pflegefall vorliegen, ist dieser ebenfalls mit abgesichert.

Alternativ kann auf Wunsch auf eine Staffelregelung festgelegt werden. Das heißt, dass bereits ab einem BU-Grad von 25% – nicht erst ab 50% – BU-Leistungen erbracht werden – allerdings nur anteilig. Die volle Leistung in Höhe der vollen vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente ist dafür erst ab einem Berufsunfähigkeitsgrad von 75% zu erwarten.

Infektionsklausel: Besonders wichtig für Ärzte ist der Einschluss der Infektionsklausel. Schließlich besteht ein Unterschied zwischen Tätigkeitsverbot und Berufsunfähigkeit. Kunden der Swiss Life können aber beruhigt sein: Der Anbieter erbringt die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente, wenn aufgrund von Infektionsgefahr ein vollständiges Tätigkeitsverbot vorliegt. Dieses Tätigkeitsverbot muss mindestens für voraussichtlich sechs Monate bestehen.

„Leistung aus einer Hand“: Die AachenMünchener Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrungen machen gezeigt, dass das Unternehmen eine Kooperation mit der Central Krankenversicherung eingegangen ist, um sich im Vergleich einen Vorteil zu verschaffen. Demnach wird zwischen den Krankentagegeldleistungen der Central und der Berufsunfähigkeitsrente der AachenMünchener ein lückenloser Anschluss angestrebt.

Zusätzliche Leistungen: Weitere Bausteine frei wählbar

BU Zusatzleistungen

Die Zusatzleistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind im Test von Stiftung Warentest und Co. meist wegweisend: Erhält der Anbieter die Note „gut“ oder „sehr gut“? Sichert ist, dass die Swiss Life eine Vielzahl von umfangreichen Zusatzleistungen bietet, die unseren Swiss Life BU Versicherung Erfahrungen nach zum Teil standardmäßig enthalten und teilweise auf Wunsch eingeschlossen werden können.

Zu den Zusatzleistungen, die in jedem Vertrag eingeschlossen sind, gehören unseren Erfahrungen mit der Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung nach:

Egal ob kurzfristiger Aufenthalt im Ausland oder eine langfristige Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland. Der Versicherungsschutz der Swiss Life besteht weltweit.

Eine Anpassung der Risikoklasse schließen die meisten Versicherer aus. Die Swiss Life macht eine Ausnahme zugunsten der Kunden: Findet ein Berufswechsel in einen weniger risikobehafteten Job statt, kann die Risikoklasse nach unten korrigiert werden. Daraus resultieren monatliche Beitragsersparnisse.

Nach unseren Erfahrungen mit der Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung ist der Anbieter stets daran interessiert, finanzielle Engpässe des Kunden so gut wie möglich zu unterstützen. So kann der fällige Beitrag für bis zu 36 Monate auf 5 Euro pro Monat gesenkt werden. Im Leistungsfall kann dann noch mit 70 Prozent der ursprünglich vereinbarten BU-Rente gerechnet werden.

Die jährlichen Überschüsse, welche die Swiss Life aufgrund von vorsichtigen Prognosen generiert, kommen der versicherten Person wieder zugute. Wie? Das entscheidet der Versicherungsnehmer. Entweder werden sie auf die monatlichen Beiträge angerechnet oder in Form einer Bonusrente angespart.

Darüber hinaus haben Kunden verschiedene Bausteine zur Wahl, mit denen sie die Versicherungsbedingungen zusätzlich aufwerten können. Dazu gehören die folgenden:

Wer den Plus-Tarif abschließt, kann auch im Fall von Arbeitsunfähigkeit mit Leistungen rechnen. Das heißt, es reichen auch Krankschreibungen für durchgängig sechs Monate für das Erreichen der Leistungspflicht der Swiss Life BU.

Eine private Krankenversicherung kann üblicherweise mit einem Krankentagegeld ausgestattet werden, bei der Swiss Life geht das auch bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Auf Wunsch zahlt die private Swiss Life BU Versicherung nach Ende der sechswöchigen Gehaltsfortzahlung ein Krankentagegeld von bis zu 30 Euro pro Tag.

Wer möchte, kann einen Extraschutz im Fall einer schweren Krankheit abschließen. Dieser Extraschutz sieht die einmalige Zahlung von 12, 24 oder 36 Monatsrenten bei folgenden Krankheiten vor: Blindheit, Taubheit, Krebs, Koma, Schlaganfall, Sprachverlust, Herzinfarkt, Querschnittslähmung, Multiple Sklerose und schwere Kopfverletzungen bzw. ein Schädel-Hirn-Trauma.

Eine Pflegebedürftigkeit kann mit der «care»-Option oder «care»-Option plus zusätzlich abgesichert werden. Die «care»-Option verspricht eine lebenslange Pflegerente nach Versicherungsende in Höhe der vereinbarten BU-Rente (Berufsunfähigkeitsrente Höhe). Die «care»-Option plus verspricht die doppelte Rente im Pflegefall.

2. Offizielle Ratings zur Swiss Life

Nachdem wir die Versicherungsbedingungen der Swiss Life im Detail betrachtet haben, wollen wir die Bewertung der Produkte und Tarife nun renommierten Rating-Agenturen überlassen und somit unsere Berufsunfähigkeitsversicherung Swiss Life Erfahrungen vervollständigen. Vor allem zwei Rating-Agenturen sind in der Branche sehr hoch angesehen. Morgen & Morgen sowie Franke & Bornberg nehmen jedes Jahr einen Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Test vor und kommen seit Jahren zu sehr guten Ergebnissen.

Das Urteil der Experten im Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Im Swiss Life BU Versicherung Test bei Franke und Bornberg wurde im „BU Unternehmen“-Ranking die Note „FFF“ bzw. „hervorragend“ erzielt. Dabei wurde ganz speziell die Niederlassung für Deutschland unter die Lupe genommen (Stand: 01/2017). (Quelle) Außerdem wurde die Swiss Life SBU einem Test unterzogen. Im Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Test von Franke & Bornberg wurde der Tarif in die Kategorie BU Komfort einsortiert und erhielt die Bestnote „FFF+“ (Stand: 02/2017). (Quelle)

Auch im Rating von Morgen & Morgen wurde im Test von 05/2017 die Bestnote erzielt.

3. Auszeichnungen & Meinungen zur Swiss Life

Neben den Rating-Agenturen hat auch Stiftung Warentest einen Blick auf die private Vorsorge-Möglichkeit für den Fall der Berufsunfähigkeit geworfen. Die Vorsorge und der Service der Swiss Life wurden in einem Swiss Life Berufsunfähigkeit Test, welcher von Finanztest durchgeführt wurde, mit der Note 1,4 bzw. „sehr gut“ ausgezeichnet. In den Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung Test flossen neben den Leistungen (75%) auch die Antragsfragen (25%) ein. (Quelle)

Das Wirtschaftsmagazin Focus Money hat sich umfangreich mit der Swiss Life beschäftigt. Im Test der 15 größten Versicherungsgruppen Europas wurde die Swiss Life in einem Berufsunfähigkeitsversicherung Swiss Life Test mit der Auszeichnung „Beste Kapitalkraft“ ausgezeichnet. Die Versicherung erhielt die Gesamtnote 1,33 (Ausgabe 32/2017). (Quelle)

Fazit: Swiss Life bietet umfangreiche Vorsorge

Der Service, die Erfahrungen, die Vorsorge, die Versicherungsbedingungen, die Leistungen – all das konnte im Test der unabhängigen Rating-Agenturen sowie bei Stiftung Warentest überzeugen. Was bei unseren Erfahrungen mit der Swiss Life Berufsunfähigkeitsversicherung besonders auffiel: Die zahlreichen Zusatzbausteine, welche bei der Swiss Life auf Wunsch in den Vertrag integriert oder auch weggelassen werden können. Doch nicht nur die Zusatzmodule wirken sich positiv auf unsere Swiss Life Berufsunfähigkeit Erfahrungen aus. Auch ohne Zusatzmodule erhalten die Versicherten einen umfangreichen Service: Der Prognosezeitraum liegt bei sechs Monaten, Leistungen werden ab 50% Berufsunfähigkeit erbracht und dank verschiedener Erhöhungsmöglichkeiten wird ein großes Maß an Flexibilität geboten. Der Tarif für junge Leute ermöglicht einen Einstieg zu günstigen Einstiegsbeiträgen.

Weitere Ratgeber zum Thema

[custom-related-posts title="" order_by="title" order="ASC" none_text="Keine Vorschläge vorhanden."]