• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich
  • alle Vergleiche & Formulare powered by Finanzen.de
berufsunfaehigkeitsversicherung-abschliessen

Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen ist heute ohne Weiteres möglich. Haushalte verzichten dennoch regelmäßig auf diese Form der Vorsorge. Sei es aufgrund der Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten oder einfach weil das Risiko unterschätzt wird – im Falle einer Berufsunfähigkeit drohen erhebliche finanzielle Nachteile. Wie groß ist das Risiko der Berufsunfähigkeit überhaupt? Welche Aspekte müssen beim Berufsunfähigkeitsversicherung online abschließen beachtet werden? Und eine Berufsunfähigkeitsversicherung wann abschließen?

Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen – hierauf ist zu achten:

  • BU-Rente nach persönlichem Bedarf auswählen
  • Versicherungslaufzeit über Altersrente optimieren
  • Berufsunfähigkeitsversicherung früh abschließen
  • Abstrakte Verweisung nach Möglichkeit meiden
  • Gesundheitsfragen von Versicherer unbedingt korrekt beantworten
Wichtig: Ein passender Vergleich kann nur dann erstellt werden, wenn die Eingaben noch einmal auf mögliche Fehler geprüft und Daten richtig eingetragen werden.

1. Warum sollte ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Im ersten Moment sind Haushalte überrascht, wie vermeintlich teuer eine BU-Versicherung sein kann. Selbst Beschäftigte, die als Mittzwanziger eine Rente von 1.500 Euro pro Monat versichern wollen, sollten 30 Euro (und mehr) für die Absicherung einplanen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit bestens abgesichert zu sein. Das Warum drängt sich also schon fast in den Vordergrund.

Warum braucht man eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Für die Berufsunfähigkeitsversicherung sprechen mehrere Punkte. Laut Deutscher Rentenversicherung liegt die durchschnittliche Höhe einer vollen Erwerbsminderungsrente heute bei etwas mehr als 700 Euro. Damit ist das Ganze mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fall für die Grundsicherung. Und Sie wären kein Einzelfall, wenn Sie plötzlich nicht mehr arbeiten könnten.

2015 lag die Zahl der Bezieher von Erwerbsminderungsrenten (EU-Renten) bei 1,79 Millionen. Punkt 2 betrifft das „Eintrittsalter“. Aus den Statistiken lässt sich errechnen, dass Erwerbsunfähigkeit im Schnitt mit 51 auftritt. Bis zur Regelaltersrente vergehen also noch ein paar Jahre, in denen Sie nicht arbeiten können und kein monatliches Einkommen erhalten. Gründe, die auch bei Ihnen für die BU-Versicherung sprechen sollten.

2. Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen: Konditionen im Blick

Es gibt gute Gründe, die für den Abschluss der BU-Versicherung sprechen. Wie viel Geld Versicherte am Ende tatsächlich von ihren Versicherungen bekommen, hängt stark von den Konditionen ab. Im ersten Moment denken Verbraucher dabei an die Berufsunfähigkeitsrente. Sehr oft geht dabei der Blick für Details bei den Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen verloren. Einige Punkte rücken beim Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen in den Hintergrund, gewinnen in der Folge aber wieder an Bedeutung. Dazu gehören beispielsweise die Verweisungsrechte des Versicherers oder die Frage, inwiefern die Versicherungen auf Veränderungen reagieren.

Höhe der BU Rente: Immer richtig versichern

Die Berufsunfähigkeitsrente durch den passenden Versicherer ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt der BUV. An dieser Erkenntnis führt kein Weg vorbei. Im Kern geht es darum, sich gegen das finanzielle Risiko einer Berufsunfähigkeit zu versichern. Hintergrund: Staatliche Unterstützung ist in diesem Bereich in den letzten Jahren zusammengeschmolzen. In der Sozialversicherung sind Renten inzwischen nur noch bei verminderter Erwerbsfähigkeit vorgesehen. Und deren Hürden sind höher als bei einer Berufsunfähigkeit.

Die private BU-Rente gewinnt vor diesem Hintergrund an Bedeutung. Wer sich absichern und eine BU-Versicherung abschließen will, muss sich mit diesem Thema auseinandersetzen und den passenden Vertrag ausfindig machen. Die Höhe der Rente darf nicht einfach pauschal festgelegt werden. Vielmehr kommt es darauf an, vor dem Abschluss gemeinsam mit dem Versicherer den individuellen Bedarf zu ermitteln und die Beiträge dementsprechend anzupassen. Der Bedarf kann bei zwei Antragstellern der gleichen Gehaltsklasse durchaus unterschiedlich sein und unterschiedlich hohe Beiträge erfordern.

Kosten & Gebühren: Nicht am falschen Ende sparen

BU KostenWer nur auf den Beitrag achtet, macht entscheidende Fehler. Diese Aussage trifft zwar nicht nur auf die BU-Versicherung zu. Allerdings sind die Folgen bei anderen Verträgen nicht unbedingt so dramatisch wie im Fall einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Hintergrund: Um ein bisschen Geld einzusparen, machen Versicherte Abstriche bei der Rentenhöhe oder nehmen eine abstrakte Verweisung in Kauf.

Beides hat für den Fall, dass die Berufsunfähigkeit eintritt, Folgen. Der Versicherte muss im schlimmsten Fall damit rechnen, keine Leistung von seinem Versicherer zu erhalten. Komplett außer Acht darf der Beitrag natürlich nicht gelassen werden. Einfluss haben im Wesentlichen:

  • Rentenhöhe
  • Eintrittsalter
  • Laufzeit der Versicherung
  • Beruf

Durch entsprechende Anpassungen und das Drehen an den richtigen Stellschrauben erreichen Versicherte immer noch Einsparungen – etwa durch die Entscheidung für eine Beitragszahlung aller sechs Monate oder 12 Monate.

Abstrakte & Konkrete Verweisung: Der Stolperstein

Die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen ist eine Sache, sich richtig zu entscheiden immer noch etwas anderes. Gerade die Verweisungsproblematik ist Verbrauchern häufig noch nicht bewusst. Die Folge: Es wird zu vermeintlich günstigen Tarifen im Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich gegriffen, welche Klauseln mit abstrakter Verweisung enthalten.

Dies bedeutet, dass der Versicherer Betroffene auf einen konkreten Beruf verweisen kann, welcher deren Fähigkeiten und Kenntnissen entspricht. Zum Problem wird das Ganze, dass Versicherte diesen Beruf nicht ausüben müssen bzw. die Lage am Arbeitsmarkt keine Rolle spielt. Für die Versicherer ist das Verweisungsrecht ein Weg um die Zahlung der BU-Rente herum.

Flexibel an Veränderungen anpassen

Eine BU-Versicherung erstreckt sich mitunter über 20 Jahre oder 30 Jahre Laufzeit. In diesem Zeitraum kann viel passieren. Antragsteller müssen dieser Tatsache Rechnung tragen. Bedeutet: Der Vertrag sollte in gewissem Umfang Flexibilität zulassen.

Über die Nachversicherungsgarantie ist es heute möglich, einen Vertrag in seinen Leistungen – also der Rentenhöhe – anzupassen. Ereignisse sind unter anderem:

  • Heirat
  • Geburt eines Kindes
  • Wohneigentum

Mithilfe der Dynamisierung steigt die Rentenleistung kontinuierlich. Allerdings sollte dieser Steigerungsfaktor mit Augenmaß gewählt werden.

3. Berufsunfähigkeitsversicherung wann abschließen?

Generell gilt für das Berufsunfähigkeitsversicherung online abschließen der Tipp: Möglichst in jungen Jahren die BU abschließen. Modellrechnungen mithilfe des Tarifrechners zeigen, dass sich das Alter bei Versicherungsabschluss auf die Höhe der Beiträge auswirkt. Und die Unterschiede in der monatlichen Prämie sind – je nach Versicherer – durchaus erheblich.

Aber: Ob der Abschluss beispielsweis als Auszubildender oder Student möglich ist, richtet sich nach den Bedingungen der Versicherer. Einige Versicherer lassen den Abschluss einer BU-Versicherung erst zu, wenn tatsächlich ins Berufsleben eingetreten wird. Studenten oder Auszubildende, die bereits während ihres Studiums oder ihrer Ausbildung vorsorgen möchten, können auf eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung mit Umwandlungsrecht setzen. Dringend über die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte mit der Familiengründung nachgedacht werden.

Achtung: Der frühe Abschluss ist aus einem zweiten Grund anzuraten. Je länger Beschäftigte im Berufsleben stehen und älter werden, um so größer die Gefahr, dass Erkrankungen auftreten. Diese können für den Abschluss später relevant sein – und zu höheren Einstiegsprämien in die BUV führen.

4. Ehrlichkeit beim Antrag zahlt sich aus

Eine BU online abschließen und den passenden Versicherer zu finden, ist alles andere als kompliziert. Bei Abschluss des passenden Tarifs ist insbesondere die Kenntnis des eigenen Vorsorgebedarfs wichtig. Zusätzlich sollte bekannt sein, welche Konditionen in der Berufsunfähigkeitsversicherung eine besondere Rolle – Stichwort Verweisung – spielen. Beim Abschluss ist auf noch einige weitere Punkte zu achten.

Zu den unterschätzten Aspekten bei Abschluss der privaten Police gehören die Beantwortung der Gesundheitsfragen und Angaben zu bereits bestehenden ähnlichen Versicherungsverhältnissen. Antragsteller müssen dem Versicherer diese Informationen zur Verfügung stellen. Die Basis bildet § 19 VVG (Versicherungsvertragsgesetz). Verstöße gegen die sogenannten vorvertraglichen Anzeigepflichten werden sprichwörtlich teuer.

Gerechnet werden muss damit, dass der Versicherer:

  • vom Vertrag zurücktritt
  • den Vertrag kündigt
  • seine Leistung (die BU-Rente) verweigert

So kann der Anbieter vom Vertrag zurücktreten, wenn etwa falsche Angaben grob fahrlässig oder vorsätzlich gemacht werden. Besonders bitter sind natürlich die Leistungsfreiheit und die Tatsache, dass der Vorfall in der Wagnisdatei der Versicherungswirtschaft auftauchen wird.

Heißt am Ende, dass Sie beim Berufsunfähigkeitsversicherung online abschließen alle Fragen vom Anbieter wahrheitsgemäß und umfassend beantworten sollten, damit Sie, wenn Sie berufsunfähig werden, einen vollumfänglichen Schutz genießen können und Ihr Geld von Ihrem Versicherer bekommen.

5. Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung online vergleichen!

Beim Abschluss einer BU-Versicherung kommt es auf jedes Detail an. Es reicht nicht, sich nur um die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente zu kümmern oder einen Blick auf den Beitrag zu werfen. Im Tarifvergleich zu Berufsunfähigkeitsversicherung muss es um Konditionen wie die Verweisbarkeit gehen oder die Dynamik. Der Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich zielt darauf ab, Ihnen als Ratgeber zur Seite zu stehen und Ihnen ein umfassendes Bild von den Tarifen der verschiedenen Versicherer zu vermitteln. Online können Sie die Angebote diverser Versicherer einfach und leicht vergleichen und den passenden Versicherer für sich finden. Und es ist hier einfacher, die Versicherungsbedingungen der Assekuranzen nebeneinander zulegen.

Fazit: Früh Abschließen lohnt sich meist

Berufsunfähigkeit halten viele Erwerbstätige immer noch für ein abstraktes Risiko. Der Blick in die Praxis macht deutlich, wie fatal diese Ansicht sein kann. Eine gesetzliche Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit lässt eine große Lücke zum letzten Einkommen offen. Einzig eine private Police durch den richtigen Versicherer bietet an dieser Stelle ausreichend Schutz. Ein BU online abschließen ist inzwischen keine Herausforderung – das Ausfüllen der Formulare nimmt meist nur einige Minuten in Anspruch. Um so mehr Zeit ist für die Auswahl des Tarifs einzuplanen. Hier muss nicht nur die Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung Rente stimmen. Auch Fragen an den Versicherer zu den Verweisungsrechten und Anpassungsoptionen während der Laufzeit spielen bei der Wahl der richtigen Police eine Rolle. Und auch den richtigen Zeitpunkt sollte niemand verpassen – allein schon aufgrund der zu erwartenden Beitragslast, die sich mit den Jahren ergibt.
Jetzt unverbindliches BU-Angebot einholen!