• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich
berufsunfaehigkeitsversicherung-mit-rentenversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rentenversicherung

Sparen für den Ruhestand und Absicherung gegen Berufsunfähigkeit – an diesen zwei Punkten sollte niemand leichtfertig den Rotstift ansetzen. Verbraucherorganisationen wie Stiftung Warentest unterstreichen regelmäßig die Bedeutung der Altersvorsorge und privaten Berufsunfähigkeitsversicherung im Hinblick auf die Berufsunfähigkeit. Warum nicht einfach beide Formen der Absicherung miteinander in einem Vertrag kombinieren? Eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rentenversicherung ist eine Form der Absicherung, welche immer wieder von Versicherungen angeboten wird. Die Kombination von beiden Versicherungen soll nicht nur dafür sorgen, dass Versicherte im Falle einer Berufsunfähigkeit ihre BU Rente erhalten, sondern auch nach Ende der BU Rente bestens abgesichert sind. Doch wie sinnvoll ist es, Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung in nur einer Versicherung kombinieren zu lassen? Eine Frage, die in diesem Ratgeber beantwortet werden soll.

Berufsunfähigkeitsversicherung & Rentenversicherung – wichtig zu wissen:

  • BU Zusatzversicherung zur Rentenversicherung
  • Steuervorteile nur bei Basisrente
  • Kopplung beeinflusst Kündigung & Beitragsfreistellung
  • Qualität in den einzelnen Bereichen möglicherweise unterschiedlich
  • Abschlusskosten für Rentenvertrag mitunter hoch
Wichtig: Ein passender Vergleich kann nur dann erstellt werden, wenn die Eingaben noch einmal auf mögliche Fehler geprüft und Daten richtig eingetragen werden.

1. Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rentenversicherung

Eine BU-Versicherung gehört eigentlich für jeden Haushalt in den Versicherungsordner. Viele Beschäftigte schenken sich die private Versicherung – auch aufgrund der Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten. Im Falle einer Berufsunfähigkeit haben Betroffene schnell am falschen Ende Geld gespart. Parallel zur Berufsunfähigkeitsversicherung gehört die gesetzliche Altersvorsorge auf die Agenda, um auch im Alter eine vollumfängliche Rente und Absicherung genießen zu können.

  • Grund 1: Die gesetzliche Rentenversicherung hat in den letzten Jahren mehrfach Reformen erlebt. Anpassungen beim Eckrentner rücken den Vorsorgeaspekt durch private Anbieter in den Mittelpunkt.
  • Grund 2: Für den Fall einer Berufsunfähigkeit bekommen Versicherte zwar eine BU Rente von ihren Versicherungen, in die Rentenkasse fließen jedoch keine Beiträge mehr. Ohne die passende Absicherung an der Seite droht später Altersarmut. Eine Situation, in der sich weder Selbständige noch Angestellte gern wiederfinden.

Versicherer ermöglichen Kunden heute, beide Ziele parallel zu verfolgen – über die Kombination aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung. Letztere ist der Hauptvertrag, welchen die BUZ ergänzt. Der Vorteil, der durch die Kombination von Rentenversicherung und BUZ entsteht: Verlässt sich der Versicherte im Fall der Berufsunfähigkeit nicht nur auf seine BUZ, sondern führt zudem den Rentenvertrag weiter, ist die Altersvorsorge zumindest ein Stück weit gesichert. Besonders lohnt sich diese Form der Absicherung natürlich dann, wenn der Versicherer dem Vertrag eine Dynamik hinzufügt. Hier passt der Anbieter die Leistungshöhe der BU Versicherung regelmäßig ein Stück nach oben an.

Prinzipiell bieten viele Versicherungen das Kombinieren einer Rentenversicherung mit Berufsunfähigkeitsversicherung an. Aber: Ein guter BU-Versicherer muss noch lange keine erstklassigen Rentenverträge anbieten können. In der Praxis ist nicht selten das Gegenteil der Fall: Ein Versicherungsteil glänzt, der andere Teil der Versicherung bleibt hinter den Erwartungen zurück. Im Anbietervergleich ist daher intensiv zu prüfen, wo die Stärken und Schwachstellen der einzelnen Versicherungen liegen, um im Falle einer Berufsunfähigkeit eine angemessene Rente durch den Versicherer beziehen zu können.

2. Das ist beim Abschluss zu bedenken

Der Abschluss einer BU-Versicherung bei einer spezifischen Versicherung ist keine Bauchentscheidung und benötigt eine gute Beratung. Steht das Kombiprodukt Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rentenversicherung auf dem Prüfstand, sind mehrere Punkte bei der Wahl der richtigen BU Versicherung zu beachten.

  • Beitragsfreistellung/Kündigung: Sofern der Hauptvertrag hinter den Erwartungen zurückbleibt und beendet oder ruhend gestellt werden soll, drohen im Falle einer Berufsunfähigkeit Auswirkungen auf den BU-Schutz. Die Höhe der Rente sinkt mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich.
  • Versteuerung im Rentenfall: Während der Beitragszahlungsphase winken – gerade in der Kombination BUZ und Basisrente – sehr hohe Steuervorteile. Allerdings steigen die Beiträge jener Teil der Rente, welcher steuerpflichtiges Einkommen im Leistungsfall ist, kontinuierlich an.
  • Konditionen: Eine gute Rentenversicherung muss nicht bedeuten, dass die daran gekoppelte BUZ in der gleichen Liga mitspielt. Vor der Unterschrift ist zu prüfen, ob die Konditionen der BU den Ansprüchen genügen. Achtung: Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen werden von Versicherungen auch für die Kombiprodukte gestellt.
  • Rentenversicherungen nicht ganz billig: In den letzten Jahren ist beim Thema Sparen und Vorsorgen eine gewisse Dynamik entstanden. Viele Experten sehen Rentenverträge inzwischen kritisch – aufgrund unzureichender Renditen und hoher Kosten. Vorm Abschluss solcher Tarife muss klar sein, was Sie überhaupt unterschreiben.

Letztlich müssen Sie als Versicherungsnehmer die Kombination aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung intensiv bei ihrer Versicherung prüfen. Nur wenn die Versicherungen als Gesamtpaket passen, wäre eine Unterschrift bei nur einer Versicherung gerechtfertigt. Speziell die Auswirkungen von Kündigung oder Beitragsbefreiung sind zu bedenken, da es nach Jahren schwerfällt, eine neue BU Versicherung durch neue Versicherungen mit akzeptablen Beiträgen zu finden.

3. BU und Rentenversicherung kombinieren sinnvoll?

Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung kombinieren wird von vielen Experten kritisch gesehen. Gründe haben wir im vorhergehenden Abschnitt bereits genannt. Beispiel Steuerersparnis: Wer heute den Beitrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung absetzen kann, muss spätestens 2040 die Rente voll versteuern. Bei einem Eintrittsalter von 25 Jahren ist dieses Szenario durchaus realistisch.

Parallel sind Hauptvertrag und BUZ in vielen Bereichen sehr eng miteinander verknüpft. Es wird schwierig, etwa im Rahmen einer Beitragsfreistellung oder einer Kündigung einen adäquaten BU-Schutz fortzusetzen. Das Problem: Ist nach 15 Jahren die Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln ein Thema, verschlechtern sich – etwa aufgrund von Vorerkrankungen – die Konditionen bei der neuen Versicherung.

Und es gibt noch einen Aspekt, welcher auf der Liste stehen muss. Gerade die Basisrente aus Schicht 1 der Altersvorsorge ist ein sehr rigides und unflexibles Instrument. Wo dieser Rahmen erst spät erkannt wird, ist meist schon Potenzial für eine optimale Altersvorsorge verloren gegangen. Aufgrund der verschiedenen Punkte ist häufig die Empfehlung zu hören, Sparen fürs Alter und die BU zu trennen. Der Vorteil: So lässt sich in jedem der beiden Bereiche das Optimum aus den Versicherungen herausholen. So wissen Sie sich nicht nur im Falle einer Berufsunfähigkeit durch Ihre BU Versicherung optimal abgesichert, sondern können auch im Alter auf einen vollumfänglichen Schutz hoffen.

4. Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherungen online vergleichen!

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung sollte für den Fall einer Berufsunfähigkeit einfach dazugehören. Dieser Grundsatz wird regelmäßig propagiert und unterstreicht die Bedeutung, welche selbst Verbraucherorganisationen diesem Themenkomplex beimessen. Es darf aber nicht der Fehler begangen werden, einfach den erstbesten Vertrag bei der erstbesten BU Versicherung ohne passende Beratung abzuschließen. In der BU-Vorsorge kommt es auf das perfekt passende Produkt an. Gerade im Hinblick auf die Flexibilität passieren leider immer wieder Fehler. Nutzen Sie deshalb das Potenzial aus dem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich. Mit dessen Hilfe ist eine Anpassung der BU auf Ihre persönlichen Bedürfnisse möglich. Vergessen Sie vorm Abschluss bitte nicht, sich mit den Versicherungsbedingungen und Gesundheitsfragen vertraut zu machen. Letztere werden später entscheidend für die Auszahlung der Berufsunfähigkeitsrente sein, wenn Sie berufsunfähig werden sollten.

Fazit: Kombination aus BU und Altersvorsorge selten sinnvoll

Berufsunfähigkeitsversicherung + Rentenversicherung einfach zusammenfassen und nicht nur im Falle einer Berufsunfähigkeit geschützt sein, sondern auch noch nach dem Rentenalter – eine verlockende Idee. Durch die Kombination beider Produkte sparen Versicherte Zeit und können sich entspannt zurücklehnen. Der Ärger beginnt oft erst später. Die Rentenversicherung bleibt hinter den Erwartungen zurück und soll beitragsfrei gestellt werden. Das Problem: Darunter leidet der BU-Schutz. Nur ein Szenario, welches Schwächen der Kombination aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung illustriert. Nicht ohne Grund wird heute dazu geraten, beide Vorsorgebereiche zu trennen. Damit besteht für Sie die Möglichkeit, überall das bestmögliche Potenzial abzuschöpfen. Letzteres wird allerdings nur gelingen, wenn Sie bei Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung die Konditionen im Auge behalten.
Christian König

Christian König beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit dem Thema der privaten Krankenversicherungen und der Berufsunfähigkeit. Da er selbst durch eine PKV versichert ist, weiß er worauf es ankommt und versucht stets die besten Informationen bereit zu stellen.

Jetzt unverbindliches BU-Angebot einholen!