• Ausgezeichnete Tarife
  • Unabhängiger Vergleich

Münchener Verein Private Krankenversicherung Erfahrungen 2024

Möglicher Beitrag

365,40€*

Anmerkungen s. Rechenbeispiel

Der Münchener Verein ist ein ursprünglich regionaler Versicherer, der 1922 als Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe entstand. Der Gründung lag die Idee zugrunde, eine Krankenkasse für den bayerischen Mittelstand zu schaffen. Maßgeblich vorangetrieben wurde die Idee dazu von Andreas Wagner, der zur damaligen Zeit Präsident des Bayerischen Gewerbebundes war.

Heute ist der Münchener Verein eine Versicherung, die pro Jahr mehrere hundert Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet und sich im Hinblick auf Lösungen speziell für Selbständige immer noch treu geblieben ist. Unternehmenssitz ist nach wie vor München. Welche Leistungen bietet die Münchener Verein Krankenversicherung?

Die wichtigen Fakten rund um die Münchener Verein Krankenversicherung

  • Gründung der Versicherung 1922 als Krankenversicherung für den Mittelstand
  • Bietet Spezialtarife für Selbstständige und Gewerbetreibende
  • Arbeitet mit Gesundheitsprämie
  • 5 Tarife vom Einsteiger bis zum Premiumschutz

Auf einen Blick

Münchener Verein

Gründungsjahr 1922
Sitz München
Website www.muenchener-verein.de
Gesundheits-Hotline Ja, zusätzlich Gesundheitsportal
Zahnbehandlung & Zahnersatz ZahnGesund 75+; ZahnGesund 85+; ZahnGesund 100
Beitragsrückerstattung Gestaffelt nach Tarifgruppe und leistungsfreien Jahren
Gesundheitsrabatt nicht vorhanden
Tarife Bonus Care Alpha/Bonus Care Classic (Einsteiger); Master Care; Bonus Care Advance Plus; Excellent (Premiumleistungen)
Beamte: Absicherung nur auf Anfrage
Selbstbehalte 0 Euro bis 1.920 Euro; abhängig vom gewählten Tarif
App Service-App zum Einreichen von Rechnungen
Kundenservice Hotline, Kontaktformular und E-Mail

Tarifbeispiel der Münchener Verein PKV

Wie teuer wird die Münchener Verein Krankenversicherung? Das Rechenbeispiel mit realen Versicherungsdaten zeigt, wie sich die Prämie der privaten Krankenversicherung mit einem 30 Jahre alten Versicherten entwickelt.

Rechenbeispiel anhand von Tarif 861 BC ADVANCE Plus,PVN:

  • Alter: 30 Jahre, angestellt, Vollversicherung
  • Versicherungsbeginn: 01.08.2024
  • Primärarztprinzip: Ja
  • Sehhilfen: 150 Euro/Jahr
  • Heilpraktiker: 80% bis zum Höchstsatz GebüH
  • Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung
  • 100-prozentige Erstattung für ärztliche Leistungen
  • 100-prozentige Erstattung für Zahnbehandlung, Zahnprophylaxe & Kieferorthopädie (bis zum 18. Lebensjahr, danach 80%)
  • 80-prozentige Erstattung für Zahnersatz
  • Pflegepflichtversicherung
Tarif SB/Jahr monatl. Beitrag*
861 BC ADVANCE Plus, PVN 0 Euro 365,40 Euro (+AG-Anteil)

*Die dargestellten Werte dienen ausschließlich zu Illustrationszwecken, die Werte können nicht garantiert werden.

Wer sich als Selbständiger oder Angestellter für die private Krankenversicherung interessiert, sucht nach einem umfassenden Schutz vor hohen Krankheitskosten. Gleichzeitig sollen die Leistungen der PKV bezahlbar bleiben. Die Tarife der Münchener Verein Krankenversicherung decken verschiedene Leistungsstufen ab. Zusätzlich lassen sich in die private Krankenversicherung Selbstbehalte einbauen, um den Beitrag für den Gesundheitsschutz zu reduzieren – ohne dabei auf die wirklich wichtigen Leistungen zu verzichten. Ob einer der Tarife den persönlichen Anforderungen entspricht, lässt sich mit unseren Modellrechnungen herausfinden.

Achtung: Bitte prüfen Sie, dass die eingegebenen Daten korrekt und vollständig sind. Ansonsten kann leider kein Vergleich erstellt werden.
Selbständige, Freiberufler und Handwerker müssen nicht nur an den Schutz ihrer Krankenversicherung denken. Im Krankheitsfall zieht die Arbeitsunfähigkeit einen Verdienstausfall nach sich. Hier muss mit einer Krankentagegeld-Versicherung nachgesteuert werden. Informationen und Angebote finden Versicherte beim Münchener Verein.

1. Münchener Verein Krankenversicherung: Der Überblick 2024

Die Münchener Verein Krankenversicherung setzt – wie sich im Beitragsvergleich sehr schnell herauskristallisiert – auf fünf unterschiedliche Tarif-Optionen. Dahinter verbirgt sich für Interessenten die Möglichkeit, einen sehr individuellen Gesundheitsschutz zusammenzustellen. Gerade beim Thema Krankenversicherung bleibt nur sehr wenig Spielraum für Fehler – einfach, weil ein Versicherungswechsel mit zunehmendem Alter immer teurer wird.

Im PKV Vergleich dreht sich daher alles um die optimale Kombination aus den Leistungen und Konditionen für Beihilfeempfänger, Selbständige oder Angestellte. Nur, wer auch ein Auge für Details hat, kann sich bei seiner privaten Krankenversicherung am Ende richtig entscheiden.

Video: Überblick zur privaten Krankenversicherung

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kosten pro Monat/Jahr: Wie teuer wird die Münchener Verein Krankenversicherung

Wie teuer kann der Gesundheitsschutz bei der Münchener Verein Krankenversicherung werden? Eine berechtigte Frage, die jeden PKV Test begleitet und auch im Anbietervergleich sehr große Bedeutung hat. Was der Beitragsrechner unterstreicht: Die Höhe der Beiträge wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Beim Münchener Verein sind unter anderem folgende Punkte entscheidend dafür, wieviel am Ende für den Vertrag bezahlt werden muss:

  • Das Eintrittsalter in die private Krankenversicherung
  • Die Gesundheitsprüfung
  • Der Umfang der versicherten Leistungen

Gerade letzterer Aspekt sorgt für Überraschungen, wenn der Münchener Verein einen Antrag auf die private Krankenversicherung mit einem Risikozuschlag beantwortet. Inwiefern im individuellen Fall bei der Münchener Verein Krankenversicherung Erkrankung Einfluss haben, lässt sich direkt mit einer anonymen Risikoabfrage überprüfen.

Dass das Alter beim Abschluss der PKV eine Rolle spielt, hat einerseits mit dem Risiko für den Leistungseintritt zu tun (im Alter treten statistisch gesehen eher schwere Erkrankungen auf). Auf der anderen Seite spielen die Altersrückstellungen an diesem Punkt eine Rolle. Je später in die Münchener Verein Krankenversicherung eingestiegen wird, umso höher muss der Beitragsanteil für die Rückstellungen sein.

Für die Auswahl des passenden Tarifs in der Münchener Verein Krankenversicherung sind einige Leistungsbereiche besonders wichtig. Dazu gehört die Übernahme der Behandlungskosten mindestens bis zum Höchstsatz der Gebührenordnung und dass der Versicherer auch beim Zahnarzt ein sehr umfangreiches Leistungsportfolio anbietet.

Was durch die Modellrechnung und den Beitragsrechner sehr klar gezeigt werden kann, ist der Einfluss, den die Leistungen auf den Beitrag zur Krankenversicherung im Münchener Verein haben. In den Premium-Tarifen ist die private Krankenversicherung teurer.

Heißt im Klartext: Bevor sich wirklich ernsthaft mit der Frage befasst wird, ob der Wechsel zum Münchener Verein als Krankenversicherer in Frage kommt, sollte sich jeder Interessent zu den persönlich wichtigen Leistungen im Klaren sein. Eine Abrechnung der Chefarztbehandlung im Krankenhaus oder die 100-prozentige Erstattung für den Heilpraktiker braucht es vielleicht nicht unbedingt.

Beitragserhöhungen/-senkungen: Kann ich mir die Münchener Verein PKV noch leisten?

Beiträge aus dem Modellrechner sind nur eine Momentaufnahme. Gewerbetreibende oder Beamte, die sich für einen Tarif der Münchener Verein Krankenversicherung entscheiden, müssen mit Beitragserhöhungen rechnen. Hintergrund: Leistungen in der Medizin werden durch neue Verfahren besser – aber auch teurer. Die medizinische Inflation ist aber nur eine Erklärung, warum es zu höheren Beiträgen in der PKV kommt.

Sobald eine Überprüfung der Kalkulationsgrundlagen für die Tarife im Vergleich zu den tatsächlichen Aufwendungen kommt und hier eine deutliche Differenz offensichtlich wird, hebt der Versicherer den Beitrag an. Für das Jahr 2024 musste der Münchener Verein über einen großen Teil der angebotenen Tarife in der Vollversicherung eine Anhebung der Prämien vornehmen. Im Mittel blieb die Erhöhung im mittleren einstelligen Prozentbereich. Eine Ausnahme – die Advance Plus Tarife. Hier fiel die Erhöhung mit teilweise über 10 Prozent deutlich aus.

Teilweise macht die Veränderung bei den Kalkulationsgrundlagen auch vor dem gewählten Selbstbehalt nicht halt. Allerdings sind solche Schritte auch bei der Münchener Verein Krankenversicherung doch eher eine Ausnahme.

Warum sind gerade in den letzten Jahren die Beiträge in der PKV scheinbar besonders stark gestiegen? Hier machen sich zwei Aspekte bemerkbar. Auf der einen Seite wirkt sich die hohe Inflationsrate der letzten zwei Jahre auch bei den Versicherungen spürbar aus. Auf der anderen Seite spielen die Altersrückstellungen bei den Beiträgen eine wichtige Rolle.

Diese werden aus Teilen der Beitragszahlungen von Versicherten gebildet und am Kapitalmarkt angelegt. In der Kalkulation der Rückstellungen (diese dienen der Deckelung des Beitrags im Alter) wird zu einem Rechnungszins gegriffen. In den letzten Jahren haben die Zinssenkungen der Notenbanken die Kalkulationen der Versicherer durcheinander gebracht – und damit auch die Entwicklung der Beiträge in der Münchener Verein Krankenversicherung beeinflusst.

Dass die Krankenversicherung den Beitrag für den Gesundheitsschutz einiger Mitglieder in der Krankenvollversicherung anheben muss, bedeutet nicht automatisch, dass dieser Schritt für alle Tarife gilt. Besonders zwischen den Tarifen für Selbständige und Beamte gibt es teilweise sehr deutliche Unterschiede.

Selbstbehalt: In mehreren Tarifen versicherbar

Die Versicherten haben beim Münchener Verein die Möglichkeit, eine Selbstbeteiligung abzuschließen. Damit lässt sich der zu zahlende Beitrag individuell beeinflussen. Letztlich fällt die Entscheidung auch in der PKV immer wieder über das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für die Tarife aus der Vollversicherung können sich Versicherte für verschiedene Selbstbehalt-Module entscheiden. Im Gegenzug verringert der Münchner Verein für die PKV den zu zahlenden Beitrag.

Über den Selbstbehalt beteiligt der Versicherer Selbstständige und Angestellte an den Arztrechnungen und Kosten für Arzneimittel. Die Höhe des SB kann sehr individuell gestaltet werden. Allerdings muss jedem Versicherten an diesem Punkt klar sein, dass damit auch ein finanzielles Risiko entsteht – wenn der Selbstbehalt zu hoch wird.

In den Tarifen der Münchener Verein Krankenversicherung stecken unterschiedliche Tarife zur Selbstbeteiligung, die teilweise nur in den einzelnen Tarifgruppen verfügbar sind. Daher fällt der Höchstbetrag für den SB je nach gewähltem Tarif unterschiedlich aus.

Die Selbstbeteiligungs-Tarife der Münchener Verein Krankenversicherung:

  1. Bonus Care Alpha – 390 Euro SB
  2. Master Care – 480 Euro bis 960 Euro (SB Tarif 881) oder 960 Euro bis 1.920 Euro (SB Tarif 882)
  3. Bonus Care Advance Plus – 480 Euro bis 1.200 Euro SB (Kinder höchstens 960 Euro)
  4. Bonus Care Royal – 10 Prozent bis 500 Euro oder 20 Prozent bis 1.000 Euro SB
Innerhalb der Münchener Verein Krankenversicherung lässt sich eine Versicherung für Kinder und Jugendliche abschließen – und in die Verträge eine Selbstbeteiligung einbauen. An diesem Punkt muss Eltern bewusst sein, dass Kinder häufiger als Erwachsene zum Arzt müssen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit entsprechend hoch, die Selbstbeteiligung auch auszuschöpfen.

Altersrückstellungen: Beitragsentlastung bis zu 75 Prozent

Die private Krankenversicherung wird teurer. Ob sich junge Versicherte ihren Tarif im Alter noch leisten können, ist eine berechtigte Frage. Grundsätzlich besteht der Beitrag, den Versicherte der Münchener Verein Krankenversicherung zahlen, aus mehreren Teilen – der Risikoabdeckungen für den Krankheitsfall und den Anteil für die Altersrückstellungen. Diese werden im Alter aufgelöst und sollen ein überproportionales Ansteigen des Beitrags verhindern.

Vor dem Hintergrund von § 146 VAG ist der Versicherer sogar gesetzlich dazu verpflichtet, diese Rückstellungen zu bilden. Der Gesetzgeber macht an dieser Stelle sogar Vorschriften, in welcher Form Altersrückstellungen und Kapitalerträge aufzulösen sind. In der Praxis gibt es einen Beitragszuschlag von wenigstens 10 Prozent auf den Beitrag, der in die Altersrückstellung fließt. Ab dem 65. Lebensjahr werden damit die Prämien der PKV abgepuffert.

Altersrückstellungen werden nicht in allen Tarifen der Münchener Verein Krankenversicherung erhoben. Der Gesetzgeber schreibt diese nur in Tarifmodellen vor, die auf dem Prinzip der Lebensversicherung beruhen. Besonders bei den Krankenzusatzversicherungen kalkuliert der Versicherer nach dem Prinzip der Schadensversicherungen und bezieht daher keine Altersrückstellungen in die Kalkulation ein.

Über den ABE können Versicherte einen Beitragsentlastungstarif abschließen. Hiermit erhöht sich der Beitrag für die private Krankenversicherung bis zu einem vertraglich festgelegten Alter. Sobald das 65. Lebensjahr bei der Münchener Verein Krankenversicherung erreicht wird, löst der Versicherer die aus dem Tarif gebildeten Rückstellung auf.

Diese nutzt der Versicherer, um den Beitrag über die gesetzlichen Altersrückstellungen hinaus zu verringern. Wie hoch der zusätzliche Beitrag durch den Entlastungstarif wird, hängt von der gewählten Entlastungsstufe ab. Seitens der Versicherung kann der AltersBeitragsEntlastung-Tarif bis zu 75 Prozent der Beiträge auffangen.

Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung sinken nicht erst ab dem 65. Lebensjahr. Die gesetzlich vorgeschriebenen Beitragszuschläge enden mit dem 60. Lebensjahr. Der Versicherer zieht dann nicht mehr die 10 Prozent Altersrückstellungen ein. Allerdings gilt dies nur für den nach dem VAG vorgeschriebenen Beitragsteil.

Leistungskatalog: Bietet der Münchener Verein Top Konditionen?

Seitens der Münchener Verein Krankenversicherung wird für Angestellte, Selbständige und Freiberufler oder Beamte eine umfassende Absicherung gegen Behandlungskosten angeboten. Damit kann jeder Privatversicherte, ohne Angst vor der Abrechnung zu haben, einfach zum Arzt gehen. Wichtig: Vor der Unterschrift ist immer zu prüfen, ob gewisse Leistungsniveaus auch wirklich erreicht werden – wie die Übernahme von Rechnungen über die Höchstsätze von GOÄ und GOZ.

Tarife des Münchener Vereins
Grundsätzlich gilt zwar das Kostenerstattungsprinzip für eine Behandlung beim Arzt. Für stationäre Aufenthalte in Kliniken erfolgt die Abrechnung allerdings direkt, was Versicherten finanzielle Sorgen nimmt.

Leistungen bei ambulanter Behandlung und stationär:

Bonus Care Alpha Bonus Care Classic Master Care
Selbstbehalt 390 Euro Nicht versichert 480 Euro bis 1.920 Euro
Stationäre Behandlung Regelleistungen (Mehrbett-Zimmer und Belegarzt bis zu den Höchstsätzen der GOÄ) 2-Zimmer und Chefarzt (Höchstsätze der GOÄ), Rooming-in
Ambulante Behandlung 100 Prozent (bis zu den Höchstsätzen der GOÄ) 100 Prozent (Höchstsätze der GOÄ, freie Arztwahl)
Vorsorge 100 Prozent
Arzneimittel/Verbandmittel 100 Prozent/75 Prozent

 

100 Prozent (verschreibungspflichtig)
Heil- und Hilfsmittel 75 Prozent 100 Prozent (Hilfsmittel bis 2.000 Euro, danach 70 Prozent)
Sehhilfen bis zu 150 Euro (2 Jahre) 100 Prozent bis zu 150 Euro pro Jahr bis zu 150 Euro (2 Jahre)
Ambulante Psychotherapie 50 Prozent (30 Sitzungen je Jahr) 75 Prozent (50 Sitzungen je Jahr) 100 Prozent
Laserbehandlung Nicht versichert 1.000 Euro (je Auge, nach 3-jähriger Versicherungsdauer)
Heilpraktiker 75 Prozent bis zu 750 Euro/Jahr 75 Prozent 50 Prozent bis zu 1.000 Euro/Jahr
Logopädie 100 Prozent (bei Sprachentwicklungsstörung 75 Prozent) 100 Prozent 100 Prozent (Höchstsätze Beihilfevorschriften)
Bonus Care Advance Plus Bonus Care Royal Excellent
Selbstbehalt 480 Euro bis 1.200 Euro Bis 20 Prozent maximal 1.000 Euro 20 Prozent maximal 1.000 Euro
Stationäre Behandlung 2-Zimmer und Privatarzt ohne Begrenzung 1-Zimmer und Privatarzt ohne Begrenzung 1- oder 2-Bettzimmer, Privatarzt ohne Begrenzung
Ambulante Behandlung 100 Prozent bzw. 80 Prozent 100 Prozent (über Höchstsätze der GOÄ) 100 Prozent nach SB
Vorsorge 100 Prozent
Arzneimittel/Verbandmittel 100 Prozent bzw. 80 Prozent 100 Prozent versichert
Heil- und Hilfsmittel 80 Prozent 90 Prozent
Sehhilfen bis zu 150 Euro (pro Jahr) 500 Euro je 2 Jahre versichert
Ambulante Psychotherapie 80 Prozent (50 Sitzungen je Jahr) 90 Prozent (ohne Begrenzung) versichert
Laserbehandlung Keine Angabe 1.500 Euro (je Auge, nach 3-jähriger Versicherungsdauer) Keine Angabe
Heilpraktiker 80 Prozent Alternative Behandlungen versichert versichert
Logopädie 100 Prozent Keine Angabe versichert

In den Tarifen setzt die Münchener Verein Krankenversicherung auf sehr unterschiedliche Leistungsdichten. Es gibt die Möglichkeit, sich als preisbewusster Versicherungsnehmer abzusichern. Gleichzeitig kann ein sehr umfangreicher Schutz aufgebaut werden. Gerade durch den Selbstbehalt bietet sich Möglichkeiten, den monatlichen Beitrag zu beeinflussen.

Leistungen beim Zahnarzt:

Bonus Care Alpha Bonus Care Classic Master Care
Zahnbehandlung 100 Prozent (Höchstsätze GOZ) 100 Prozent (Höchstsätze GOZ) 100 Prozent (Höchstsätze GOZ)
Zahnersatz und Inlays 75 Prozent 80 Prozent/100 Prozent 75 Prozent
KFO (bis 18) 100 Prozent 100 Prozent (nach18. Lebensjahr 80 Prozent) 100 Prozent (nach18. Lebensjahr 75 Prozent)
Bonus Care Advance Plus Bonus Care Royal Excellent
Zahnbehandlung 100 Prozent (Höchstsätze GOZ) 100 Prozent (Höchstsätze GOZ) 100 Prozent (Höchstsätze GOZ)
Zahnersatz und Inlays 80 Prozent/100 Prozent 80 Prozent/100 Prozent 80 Prozent/100 Prozent
KFO (bis 18) 100 Prozent (nach18. Lebensjahr 80 Prozent) 100 Prozent (nach18. Lebensjahr 80 Prozent) 80 Prozent (ohne Altersgrenze)

Die Münchener Verein Krankenversicherung übernimmt in vielen Bereichen auch beim Zahnarzt sehr umfassende Leistungen. Allerdings müssen sich Versicherte an diesem Punkt im Klaren darüber sein, dass für einige der Tarife in der privaten Krankenversicherung eine Zahnstaffel greift, über welche die Leistungen in den ersten Versicherungsjahren eingeschränkt werden.

Zusatzleistungen

Die Münchener Verein Krankenversicherung bietet neben der Krankenvollversicherung und den Beihilfetarifen eine ganze Reihe zusätzlicher Leistungen, Zusatzversicherungen und Vorsorgepakete. Versicherte in der PKV nutzen einen Arzt-Termin-Service, erhalten Zugang zu Experten (die auch eine Kurzanamnese stellen können) oder werden im Zweitmeinungsverfahren bei komplexen Behandlungen unterstützt.

In der Zahnversicherung bietet die Münchener Verein Krankenversicherung ihren Kunden bis zu 100 Prozent auf Zahnersatz, Zahnerhalt oder Zahnprophylaxe. Die Tarife können mit Sofort-Schutz abgeschlossen werden und bieten eine Innovationsgarantie.

Wer sich bei einem stationären Aufenthalt wie ein Privatpatient fühlen will, schließt eine Krankenhauszusatzversicherung der Münchener Verein Krankenversicherung ab und kann im Anschluss die Chefarztbehandlung oder das 1-Bett-Zimmer sowie ein Ersatz-Krankenhaustagegeld in Anspruch nehmen.

Die Münchener Verein Krankenversicherung ermöglicht die Absicherung eines Krankentagegelds, welches bei Arbeitsunfähigkeit einen finanziellen Ausgleich bietet. Der Abschluss ist ohne Gesundheitsprüfung möglich.

Für Reisen bis zu 70 Tagen bietet die Münchener Verein Krankenversicherung einen Krankenversicherungsschutz, der ohne Altersbegrenzung und eine Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden kann.

Parallel zur Vollversicherung für Selbständige oder Angestellte bietet die Münchener Verein Krankenversicherung auch Tarife für Beamte und Beamtenanwärter an. Der Versicherer engagiert sich zudem auch in anderen Schadens- und Risikobereichen. Versicherte können auch im Hinblick auf das Thema Berufsunfähigkeit vorsorgen.

2. Rating der Münchener Verein Krankenversicherung

Die individuelle Bewertung der privaten Krankenversicherung spielt in der Entscheidung für einen Tarif eine sehr große Rolle. Verbraucher verlassen sich in der Praxis auch sehr stark auf Ratings, die von unabhängigen Agenturen entwickelt werden, und Testberichten. Besonders wichtig ist in diesem Bereich, dass die Ratings nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern gerade beim Substanzerhalt und der wirtschaftlichen Stabilität sehr genau hinschauen.

Ratings von Franke und Bornberg: Note FFF

Die Rating Agentur Franke und Bornberg setzt auf umfassende Test und schaut sich nicht nur die Leistungen der Krankenversicherer an. Die wirtschaftlichen Kennzahlen und Stabilität sind in den Ratings genauso wichtig. Die Münchener Verein Krankenversicherung gehört zu den Anbietern, für welche die Rating Agentur Franke und Bornberg eine sehr gute Leistungswertung abgeben kann. Neben den Vollversicherungen sind auch die Zusatztarife des Anbieters oft weit vorn zu finden. (Quelle)

Bewertung von Morgen und Morgen: 4 Sterne

Mit Morgen und Morgen nimmt eine zweite Rating Agentur die Münchener Verein Krankenversicherung regelmäßig unter die Lupe. Die Ergebnisse werden online veröffentlicht und sind frei zugänglich. So kann sich jeder Verbraucher bei Morgen und Morgen informieren. Unterschieden wird in drei Berufsgruppen: Normal (Angestellte und Selbstständige), Beamte und Ärzte. Die Rating Experten schauen sich bei den Leistungen an, ob eine Kostenübernahme zu den Höchstsätzen oder die Chefarztbehandlung in den Tarifen möglich ist. Bei den Normal-Tarifen bekommt die Münchener Verein Krankenversicherung auf ein gutes Ergebnis – was die Krankenversicherung auch bei den Beamten einfährt. (Quelle)

DFSI Ratings der Münchener Verein PKV: Sehr gut bis Gut

Das DFSI Deutsches Finanz-Service Institut bewertet Anbieter aus dem Bereich der privaten Krankenversicherung nach sehr unterschiedlichen Kriterien. Auf der einen Seite spielt die Produktpalette eine Rolle. Der wirtschaftliche Aspekt fließt an dieser Stelle aber genauso ein. Der Vorteil: Das DFSI vergibt nicht einfach pauschal eine Gesamtnote, sondern stellt die Bewertung für alle Kategorien gesondert zur Verfügung. Die Münchener Verein Krankenversicherung schafft es, im Rating die Note Gut bis Sehr Gut zu erreichen. Gerade bei den Leistungen überzeugt die Note 1,5. Verbesserungspotenzial sieht das DFSI allerdings beim Service. (Quelle)

3. Expertenmeinungen zur Münchener Verein Krankenversicherung

Aus Sicht vieler Versicherungsnehmer sind die verschiedenen Ratings eine sinnvolle Hilfestellung, wenn es um die Entscheidung für eine private Krankenversicherung geht. Aber: Gerade im Hinblick auf die wirtschaftlichen Kennzahlen der Versicherer steigen viele Leser aus. Einfache Testberichte sind an dieser Stelle gefragt – idealerweise mit Modell- und Beispielrechnungen.

Unter anderem hat die Stiftung Warentest verschiedene Tarife der Münchener Verein Krankenversicherung untersucht. Einige der Tarife haben sogar sehr gute Noten erhalten. Leider befinden viele Testergebnisse hinter einer Bezahlschranke, deren Ergebnisse sind daher neutral zu werden. Das Handelsblatt hat die Münchener Verein Krankenversicherung ebenfalls untersucht und befindet die Beihilfetarife des Anbieters für „Gut“. (Quelle)

Eine sehr hohe Meinung vertritt auch Focus Money, wenn es um die Reiseversicherung geht. Hier schneidet der Anbieter in verschiedenen Testgruppen sehr gut ab. (Quelle)

Fazit: PKV Anbieter mit stark ausgebautem Angebot

Hinter der Münchener Verein Krankenversicherung stand ursprünglich die Idee, für Handwerker und Gewerbetreibende eine Absicherung und Versorgungskasse zu etablieren. Anfangs lag der Fokus – wie der Name unschwer vermuten lässt – auf einem regionalen Bezug. Inzwischen ist der Münchener Verein deutschlandweit aktiv und unterstützt nicht nur Handwerker. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen deutlich geöffnet.
Niclas Heike

Niclas Heike interessiert sich seit Jahren für Themen rund um den Versicherungsschutz und recherchiert leidenschaftlich gern zu diesen Themen. Seine Themenbereiche sind vor allem Unfallversicherungen und Berufsunfähigkeit. Korrekte Tarife und faire AGB sind ihm dabei besonders wichtig.

Jetzt unverbindliches PKV-Angebot einholen!